Sohn hat 4,0 Promille intus und terrorisiert eigene Mutter

Gera - In der Nacht zum Sonntag wurde die Polizei von einer verängstigten Frau angerufen, dass ihr Sohn gewaltsam in die Wohnung einbrechen wollte. Vor Ort stellten die Beamten jedoch fest, dass es ein Wunder war, dass der Mann noch auf beiden Beinen stehen konnte.

Was er genau gebechert hat ist nicht bekannt, aber es muss einiges gewesen sein, um diesen Promillewert zu erreichen. (Symbolbild)
Was er genau gebechert hat ist nicht bekannt, aber es muss einiges gewesen sein, um diesen Promillewert zu erreichen. (Symbolbild)  © DPA

Gegen 2 Uhr Nachts ging bei der Polizei in Gera ein Notruf einer verängstigten Frau ein. Wie ein Polizeisprecher am Montag erklärte, fühlte die 60-jährige Frau "von ihrem Sohn bedroht".

Umgehend machten sich mehrere Streifenwagen auf den Weg in die Rudelburgstraße, um die Situation vor Ort zu klären.

Dort angekommen, stellten die ausgerückten Beamten fest, dass sich "glücklicherweise die Bedrohungshandlung nicht bestätigte", so der Sprecher der Polizei weiter. Der Sohn war aufgebracht, stand auch vor der Tür der Mutter und klopfte vehement gegen die Tür der 60-jährigen Frau. Aber nicht um sich gewaltsam Zutritt zu verschaffen.

Ob sich der Sohn allerdings noch an die Geschehnisse erinnern wird oder bewusst so gehandelt hatte bleibt fraglich, denn ein Alkoholtest ergab, dass der 44-jährige Mann 4,0 Promille intus hatte. Einen Wert, den man zum Beispiel mit 20 Bier und einer Schnapsflasche erreichen kann. Doch was genau der Sohn alles "inhaliert" hatte um diesen Wert zu erreichen blieb unbekannt.

Die Polizisten rückten jedenfalls recht bald wieder ab, da es zu keiner Straftat vor Ort kam.

Mehrere Polizeiautos machten sich auf dem Weg zum Einsatzort, da die Situation zu dem Zeitpunkt nur schwer einzuschätzen war. (Symbolbild)
Mehrere Polizeiautos machten sich auf dem Weg zum Einsatzort, da die Situation zu dem Zeitpunkt nur schwer einzuschätzen war. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0