Anklage in Köln: Opfer mit Bierflasche vergewaltigt und mit Tacker gequält

Köln - Wegen offener Schulden sollen drei Männer ihr Opfer gefoltert haben. Am Freitag (9.30 Uhr) stehen die Angeklagten wegen gefährlicher Körperverletzung und Vergewaltigung vor dem Landgericht.

Der Prozess findet am Landgericht Köln statt.
Der Prozess findet am Landgericht Köln statt.  © DPA

Laut Anklage sollen die drei Männer ihr Opfer zunächst eingesperrt, gefesselt, geknebelt und geschlagen haben.

Um ihrer Geldforderung Nachdruck zu verleihen, sollen sie den Mann zudem mit einem Tacker gequält und ihn mit einer Bierflasche vergewaltigt haben.

Sie erbeuteten der Anklage zufolge 70 Euro und die Kreditkarte des Opfers samt PIN-Nummer. Mit der Karte sollen sie später zweimal 500 Euro abgehoben haben.

Drei Männer sind angeklagt.
Drei Männer sind angeklagt.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0