Mondfinsternis am Montagmorgen: So seht Ihr sie und so wird das Wetter! Top Update Polizei veröffentlicht Video von Mega-Razzia in Berlin! Neu Gar nicht wiederzuerkennen! Welcher blonde Soap-Star zeigt sich hier in sexy Lack und Leder? Neu Neues Gesicht bei "SOKO Leipzig": Sie ist der Ersatz für Kommissarin Olivia Fareedi Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 13.479 Anzeige
8.457

Ließ diese Mutter ihr Baby am Straßenrand sterben?

Dresden - Hat eine Mutter (37) ihr zu früh geborenes Baby qualvoll an einer Bundestraße sterben lassen? Das klärt ab Dienstag das Dresdner Landgericht.
Am Dresdner Landgericht wird ab Dienstag geklärt, ob Yvonne W. (37) ihr Baby hat sterben lassen.
Am Dresdner Landgericht wird ab Dienstag geklärt, ob Yvonne W. (37) ihr Baby hat sterben lassen.

Dresden - Es sind Zeilen, die einem den Schauer über den Rücken laufen lassen. Die heute 37-jährige Yvonne W. soll ihr zu früh geborenes Baby an einem Straßenrand qualvoll sterben lassen haben, während ihr Freund seelenruhig im Auto eine rauchte.

Es müssen traurige Szene gewesen sein, die sich am Abend des 2. Mai 2008 abgespielt haben sollen. Demnach soll die Frau nach der Arbeit in einer Disco ihr viertes Kind an der Bundesstraße 101 bei Frauenhain (Landkreis Meißen) zur Welt gebracht haben.

Damit nicht genug, denn der Freund der Frau hatte zur fraglichen Tatzeit rauchend im Auto gewartet, als sie im Gebüsch verschwunden sein soll. Anschließend soll sie ihr Baby am Straßenrand liegen gelassen haben und davon gefahren sein.

Der Junge war mit sieben Monaten eine Frühgeburt und starb eine halbe Stunde nach der Geburt an Unterkühlung. Die Leiche wurde am nächsten Morgen entdeckt.

Das Dresdner Landgericht klärt nun ab Dienstag, ob der Tatbestand des Totschlags erfüllt ist.

An dieser Stelle wurde am 3. Mai 2008 die Babyleiche gefunden.
An dieser Stelle wurde am 3. Mai 2008 die Babyleiche gefunden.

Erst bei der Überprüfung der DNA von den am Tatort gefunden Zigarettenstummeln gab es einen Treffer zu der heute 37-jährigen Mutter.

Warum die Frau ihren Sohn völlig hilflos zurückließ, ist noch unklar. Sie wurde zwar damals verhaftet, später aber wieder freigelassen.

Der Fall wird erst jetzt verhandelt, weil die Schwurgerichtskammer überlastet war.

SO LÄUFT DIE VERHANDLUNG

Seit 9 Uhr verhandelt das Landgericht den versuchten Totschlag. Die Anklage der Staatsanwaltschaft wirft Yvonne W. (37) folgendes vor:

Sie hat am 2. Mai in einer Jessener Disco gearbeitet. Dort klagte sie über Unwohlsein und fuhr mit ihrem Freund Mario B. nach Hause in Richtung Meißen. Bei Frauenhain wollte sie kurz neben der Straße austreten, gebar dabei aber einen Jungen im siebten Monat.

Sie riss die Nabelschnur ab und ließ den Jungen einfach liegen, er soll nach 30 Minuten tot gewesen sein. Yvonne W. ist immer noch mit Mario B. liiert, das Verfahren gegen ihn wurde bereits eingestellt. Allerdings könnte es wieder aufgenommen werden, deshalb nahm er sein Aussageverweigerungsrecht wahr.

Yvonne W. hat drei Kinder. Die älteste Tochter wohnt mit ihrem Freund zusammen, der Sohn und eine weitere Tochter leben bei ihr.

Zur Tat wollte sie anfangs keine Aussagen machen. Unter Tränen erklärte sie: "Das Problem ist, dass ich darüber nicht wirklich reden kann."

Deshalb werden wohl die Vernehmungsprotokolle verlesen.

Gefunden wurde die Leiche des Jungen am Morgen des 3. Mai von schockierten Anwohnern, die gegen 9.30 Uhr die Polizei alarmierten.

Rocco S. der Vater des verstorbenen Babys, sollte am Dienstag eigentlich vor Gericht erscheinen, tat dies aber nicht. Am Mittwoch wird der Prozess fortgesetzt, dann sollen die Sachverständigen zu Wort kommen.

Fotos: Ove Landgraf, Polizei

Suff-Fahrt mit 2,3 Promille! Betrunkener kracht mit Audi in Garage Neu Nach TU-Absage: Professor Patzelt findet klare Worte in Richtung Universität Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 8.140 Anzeige Grausamer Fund: Polizei entdeckt erfrorenen Mann Neu Berliner Verfassungsschutz schlägt Alarm: 60 Dschihadisten zurückgekehrt! Neu Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn Anzeige Calhanoglu zurück in die Bundesliga? "Er würde gerne nach Leipzig gehen!" Neu Kältetoter? Leiche auf Parkbank entdeckt Neu
Familie entdeckt Flaschenpost am Strand: Sie stammt aus Deutschland! Neu Von 133 auf nur noch 70 Kilo: Frau sieht jetzt richtig sexy aus, doch ihre Diät ist sehr ungewöhnlich Neu Feuer in beliebten Skigebiet: Zwei Tote und vier Schwerverletzte Neu Til Schweiger schockt bei Preisverleihung mit Zerstörungs-Beichte Neu Buchholz: Bei der Freundin rausgeflogen und ins Gefängnis eingezogen Neu
Fortunas Funkel zu Vertrags-Posse: Vertrauen ist verloren gegangen Neu Frau sticht 13 Mal auf Freund mit Messer ein, jetzt will er sie heiraten Neu Übler Streit um Bonnie Stranges Babys: Das sagt ihr Neuer! Neu Grandioses Torfestival: Klopps Liverpool ringt Crystal Palace nieder! Neu Schnee, Eisregen und Gewitter: Wintersturm führt zu heftigem Verkehrschaos 13.686 Nach langer Reise: Migranten (13, 14) am Hauptbahnhof aufgegriffen 1.216 13-Jährige wollte zur Schule und kam nie dort an: Wo ist Luciana? 2.334 30 Jugendliche verwüsten Bahnhof und sorgen für Großeinsatz 4.046 Grusel-Bilder: 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen meterhohe Flammen 1.499 Mutter und Sohn tot in Wohnung gefunden: Polizei tappt im Dunkeln 845 Schock für DAZN-Kunden: "Bitte nicht!" 5.813 Mann sticht Ex mit Messer nieder: Passant zeigt krasse Zivilcourage 1.884 Seit über zwei Jahren kein rosa Jogginganzug mehr: Vermisst Ilka Bessin Cindy aus Marzahn? 1.698 Trennung bei Sachsens heißester Polizistin: Sie ist wieder Single 12.170 Mann geht in Bar, erschießt 39-Jährigen und ist noch immer auf der Flucht 2.299 Panne bei Dschungelcamp! Habt Ihr sie bemerkt? 5.904 Millionen-Spritze von Facebook für die Erforschung künstlicher Intelligenz 88 Eltern verlieren ihr Kind, sechs Jahre später wird alles noch schlimmer 3.269 Autos rasen frontal ineinander: Zwei Menschen sterben 3.457 Nach Fluchtwelle: Herzschlagdetektor soll Gefängnisausbrüche verhindern 180 Verzögerung bei der Rettung von Julen, Experte: Nicht ausgeschlossen, dass er noch lebt 6.131 Beerdingungs-Drama bei Fritz Weppers Ehefrau Angela 6.948 Süße Liebeserklärung im Dschungel: GZSZ-Felix bricht in Tränen aus 464 Ältester Mann der Welt mit 113 Jahren gestorben 1.007 Nach Amputation: Hund der Geissens lebt auf 3 Beinen! 979 Brandstifter sieht keinen Ausweg mehr und springt vom Dach 1.795 Frau verlässt ihr Haus und wird von Elefant totgetrampelt 1.119 Chef bestraft Mitarbeiterinnen in aller Öffentlichkeit 2.392 Unbekannte dringen in Tempel ein und erschießen Mönche mit Sturmgewehren 1.696 Cottbus: "Stopp der Flüchtlingszuweisung war wichtiges Signal" 2.819 Frontalcrash: 30-Jährige stirbt noch in den Trümmern 3.875 Studenten haben Probleme mit "Aufschieberitis" 63 Brasilianer Caiuby weiterhin abgetaucht: Zukunft beim FC Augsburg "offen" 91 Betrunkener Mercedes-Fahrer baut Unfall auf A4, flüchtet und lässt schwer verletzte Familie zurück 26.663 Deutsche-Post-Chef: Jeder Job könnte bald von einer Maschine übernommen werden 4.082 75-Jähriger springt bei Brand in Altenheim aus Fenster 2.222 Update Was der Kölner Kardinal Woelki von Helene Fischer lernt 1.297