Gerichtsweg in Leipzig ab Montag gesperrt: Stau ist vorprogrammiert

Leipzig - Ab Montag ist der Gerichtsweg in Leipzig-Südost in südlicher Richtung gesperrt. Bis zum 2. August sollen Bauarbeiten am Deckenbelag anhalten. Pendler müssen sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

Ein Grund zum Fluchen: Autofahrer werden im Leipziger Osten ab Montag umgeleitet.
Ein Grund zum Fluchen: Autofahrer werden im Leipziger Osten ab Montag umgeleitet.  © Ralf Seegers

Zwischen der Dresdner und Prager Straße werden die Bauarbeiten stattfinden. Autofahrer werden in den knapp eineinhalb Wochen über die Spohrstraße und den Gutenbergplatz auf die Prager Straße umgeleitet.

In Richtung Norden bleibt der Gerichtsweg aber geöffnet. Grund für die Sperrung ist eine Sanierung des Belags an der Stelle.

Durch Risse in der Asphaltdecke dringe Feuchtigkeit in die Oberfläche ein, was zu weiteren Schäden führen kann.

Das teilte das Verkehrs- und Tiefbauamt der Stadt Leipzig am Dienstag mit.

Zwischen der Dresdner Straße und der Prager Straße kommt es ab nächster Woche zu Verkehrsbehinderungen.
Zwischen der Dresdner Straße und der Prager Straße kommt es ab nächster Woche zu Verkehrsbehinderungen.  © Ralf Seegers

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0