VW landet bei Suff-Crash in Graben, doch keiner will gefahren sein

Gersdorf - Wer war der Fahrer? Ein mysteriöser Unfall beschäftigt die Polizei im Landkreis Zwickau: In Gersdorf ist ein Passat am Samstagabend von der Straße abgekommen, doch keiner der Insassen will gefahren sein.

Beide Insassen im VW waren betrunken und hatten rund 1,7 Promille intus. (Symbolbild)
Beide Insassen im VW waren betrunken und hatten rund 1,7 Promille intus. (Symbolbild)  © DPA

Ein Zeuge hatte den Unfall, der auf der Garnstraße passiert war, beobachtet und die Polizei alarmiert. Nach Angaben des Zeugen war ein VW Passat am Samstagabend von der Fahrbahn abgekommen und auf der Beifahrerseite im Graben liegen geblieben.

"Neben dem Auto stand eine Frau und aus dem Fahrzeug kletterte ein Mann. Bei der Unfallaufnahme wurden bei der 40-Jährigen 1,7 Promille und bei dem 38-Jährigen 1,72 Promille Atemalkohol festgestellt", teilte die Polizei am Sonntag mit.

Das Problem: Weder die Frau noch der Mann bestreiten Fahrer des VWs gewesen zu sein. Nun soll eine genaue Untersuchung des Passats helfen den Fahrer zu finden.

Beide Insassen blieben bei dem Unfall unverletzt. Ein genauer Sachschaden steht noch nicht fest.

Die Polizei muss nun ermitteln, wer der Fahrer des Passats war. (Symbolbild)
Die Polizei muss nun ermitteln, wer der Fahrer des Passats war. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0