Menno! Ehrlich Brothers scheitern an dürren Models

Neu

Im DDV-Stadion: Der Kaiser kommt zum Höhepunkt!

6.317

37-Jähriger soll Frauen zur Prostitution gezwungen haben

283

Für eine "weihnachtliche Stimmung": Terrorsperren als Geschenke

1.543
912

Was soll ich tun, wenn mir mein Geschenk nicht gefällt, Herr Psychologe?

Leipzig - Weihnachten - das ist nicht nur ein Fest der Liebe, sondern auch der Lüge! Gerade bei der Bescherung werden wir im Angesicht unpassender Geschenke zu wahren Schauspielern. Hauptsache der Weihnachtsfrieden hält!

Von Alexander Bischoff

Leipzig - Weihnachten - das ist nicht nur ein Fest der Liebe, sondern auch der Lüge! Gerade bei der Bescherung werden wir im Angesicht unpassender Geschenke zu wahren Schauspielern. Hauptsache der Weihnachtsfrieden hält!

Eine Verbraucher-Studie fördert nun zutage, dass vor allem wir Sachsen viel zu höflich sind, um die Wahrheit zu sagen.

Nur vier Prozent der Sachsen würden Eltern, Omas, Tanten oder Kindern offen sagen, dass das Geschenk nicht gefällt.

Das geht aus einer im Auftrag des Internetportals „deals.com“ durchgeführten repräsentativen Umfrage unter 1284 deutschen Verbrauchern hervor.

Damit ist der Freistaat Schlusslicht im Ehrlichkeits-Ranking:
Die meisten Sachsen würden demnach einfach schweigen, rund 15 Prozent gar Freude über das Geschenk vorspielen.

„Dieses Ergebnis wundert mich nicht“,
sagt Philipp Yorck Herzberg (48), Professor für Persönlichkeitspsychologie an der Helmut-Schmidt-Uni Hamburg. Und erklärt: „Es ist historisch belegt, dass die Sachsen schon seit hunderten Jahren ein Defizit in der Kommunikation haben - Probleme werden hier nicht angesprochen, man schweigt lieber.“

Herzberg weiß, wovon er spricht:
Er gehört nicht nur zu den renommiertesten Psychologen des Landes, er ist auch Sachse (Leipzig)! Auch typisch sächsisch: Die Menschen hier haben hohe emotionale Erwartungen an Geschenke. In der Studie werteten 70 Prozent der Sachsen Geschenke als „Barometer der Zuneigung“.

Zum Vergleich:
In Hamburg sehen das nur 55 Prozent so. Und was passiert nun mit der hässlichen Krawatte oder der kitschigen Porzellankatze? Etwa jeder Dritte behält laut Studie das unliebsame Geschenk, rund 24 Prozent verschenken es weiter und 20 Prozent verkaufen es.

Nur vier Prozent der Befragten würden es zurückgeben, drei Prozent antworteten mit „wegschmeißen“. Um den Weihnachtsfrieden zu retten und dennoch ehrlich zu bleiben, empfiehlt Psychologie-Professor Herzberg ein zweistufiges „Krisenmanagement“:

„Nehmen Sie das Geschenk erst einmal entgegen und bedanken sich. Dann warten Sie einen Tag und sprechen den Schenker an. Bringen Sie ihm positiv herüber, dass sie sich über die Geste freuen, doch dass der Gegenstand nicht zu ihnen passt. Formulieren Sie nun die offene Frage: Was wollen wir jetzt machen ..?“

Am Ende sollte laut Herzberg immer eine gemeinsame Lösung stehen - egal ob Rückgabe oder Umtausch.

So klappt’s diesmal mit einem friedlichen Fest

Nicht nur unpassende Geschenke können die Weihnachtsstimmung verhageln. Das Fest der Liebe gilt generell als konfliktträchtig, vor allem in der Familie. Warum das so ist und wie man Streit vorbeugen kann, erklärt Psychologie-Professor Philipp Yorck Herzberg (48).

Was macht die Weihnachtszeit so konfliktanfällig?
Am Jahresende ist der Stresslevel besonders hoch, weil noch so viel zu erledigen ist. Zudem ist es draußen kalt und lange dunkel - das drückt die Stimmung. Zu Weihnachten haben dann alle eine hohe Erwartungshaltung an ein schönes und besinnliches Fest - gewissermaßen eine Vollbremsung von 100 auf Null.

Was sind die häufigsten Auslöser für Festtagsstreit?
Verdeckte und ungeklärte Machtprobleme innerhalb der Familie. Da treffen ja unterschiedliche Generationen und Kulturen aufeinander mit verschiedensten Lebensentwürfen und Ansichten.

Was ist das Rezept für ein friedliches Weihnachtsfest?
Konflikte vorher aus der Welt schaffen! Potenzielle Streitthemen mit den betreffenden Personen vorher besprechen - auch auf die Gefahr hin, dass man dann nicht zusammen feiert. Lieber eine Auszeit als ein verkrachtes Weihnachtsfest! Zudem trägt eine kurze Besuchsdauer sehr zum Weihnachtsfrieden bei.

Und wenn es doch kracht?
Wenn es beim Fest zum Streit kommt, dann hilft weder, alles rauszuplatzen, noch die Wut zu unterdrücken. Legen Sie viel mehr einen Termin für eine Aussprache fest und klären die Dinge später. Das ist vor allem wichtig, wenn Kinder dabei sind.

Fotos: Uwe Meinhold, privat

Fußballstar Robinho: Neun Jahre Haft wegen Vergewaltigung

3.536

"Es wird dein Leben ruinieren!" Wer tut sich diese Tattoos an?

12.464

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

90.724
Anzeige

Kronprinzessin Victoria von Schweden scherzt sich durch Leipzig

1.012

Wuff! Darum leben Hundehalter länger

658

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

88.002
Anzeige

Katastrophen-Alarm nach Großbrand in Waffelfabrik

2.720

Atlantis für Zug-Fans: Nun soll die vor 165 Jahre versunkene Dampflok geborgen werden

175

14-Jähriger brennt beinahe Sporthalle nieder!

114

Bei neuer Bundesregierung: So teuer könnte der Diesel werden

3.262

Syrerin erleidet Totgeburt: Wachmann soll dafür 7 Jahre in den Knast

6.499

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

23.959
Anzeige

In Leipzig können Kinder bald auch abends zur Tagesmutti

1.779

Promis unterstützen diese Mörderin

2.365

Fiese Masche! Achtung vor falschen Polizisten

77

"Auspeitschen, fesseln!" TV-Sternchen schockt mit Sexbeichte

3.661

Tödlicher Unfall auf A6! War der Fahrer abgelenkt?

1.614

Würg! Einbrecher hinterlässt etwas unglaublich Widerliches

1.673

Harte Strafen nach Raubüberfall mit Millionenbeute

856

Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei und rammt Einsatzfahrzeug

117

Die verwahrlosten "Ritters"! Stadt plant nun Renovierung ihres Hauses

11.931

Kontrolleure ziehen dicken Fisch aus dem Verkehr

3.935

100.000 Euro! Für ihren großen Traum geht sie gerne anschaffen

3.543

Mitten auf Feldweg! Schizophrener sticht auf Spaziergänger ein

2.918

Junkie bricht in Schule ein und geht mit Eisenstange auf Beamte los

918

Kinder entdecken Frauenleiche im Wald

3.820
Update

Dönermann schlägt zu, weil Kunde seinen Spieß eklig findet

4.320

Strafanzeige gegen Berliner Stadtrat: Mit 1,44 Promille im Auto erwischt

209

Vermieter kündigt Höcke-Gegnern den Vertrag

8.464
Update

Schrecklicher Unfall: Rollstuhlfahrer von Truck erfasst

8.226

Olympia kann kommen! Franzose Bruno wird Deutscher

730

39 Jahre zu Unrecht im Gefängnis: 70-Jähriger frei

2.719

Neue verstörende Details: Ehemann schlägt Frau blutig und zündet sie an

1.045

Oma drückt Enkelin unter Rollator: "Schlimmer als ein Tier behandelt!"

3.005

Mama und Papa wollen nicht für Sohn bezahlen: Knast!

2.446

Irres Video: Deswegen wird David Alaba für schwul gehalten

1.519

In dieser Stadt fühlt sich ein seltener Speisepilz offenbar wohl

2.273

Mann tötet Ex, springt danach in den Tod

2.690

Wer in Shisha-Bars abhängt, muss mit heftigen Risiken rechnen

1.170

Mit einem Tor schafft Union Berlins U16, woran Thomas Müller scheiterte

1.048

Vor allem zu Weihnachten: Immer mehr Plagiate im Umlauf

484

49-Jähriger versenkt Luxusauto in See und flüchtet

1.615

Wolfsähnliche Kreatur springt aus Gebüsch und fällt Hund an

20.335

Ist die Wende schuld am Nazi-Terror?

1.992

Ach du Scheiße! Forscher verwandeln Hühnerkot in Kohle

543

War es Mord? Leiche von Vermisstem entdeckt

2.553

Wo ist Kai? Deutscher seit Monaten auf Mallorca verschwunden

2.225

Mord an Joggerin: Angeklagter hat Alkoholproblem

893

Weitere Mängel am Chaos-Flughafen BER bekannt geworden

1.379

14-Jähriger sticht Mann nieder und macht eiskalte Aussage bei der Polizei

5.786

Meint er das ernst? Jens Büchner postet Nacktfoto

5.021

Gerade noch gerettet: Baby auf Flüchtlings-Schlauchboot geboren

1.353

Blutige Selbstjustiz? 49-Jährige sticht Bekannten nieder

1.351

Geldstrafe für Muslim, weil er nicht für Richterin aufstehen wollte

3.678

Kurios: Trainer erfährt aus der Zeitung, dass er gefeuert wurde

2.305