20-Jähriger mit Hakenkreuz-Ring erwischt: Darum droht ihm keine Strafe
Neu
Von der Bühne auf die Leinwand: Ed Sheeran mit Film bei Berlinale
Neu
Trotz Bibberkälte! Erstes Freibad hat seit heute offen
Neu
Schauspieler Ulrich Pleitgen gestorben
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.682
Anzeige
940

Was soll ich tun, wenn mir mein Geschenk nicht gefällt, Herr Psychologe?

Leipzig - Weihnachten - das ist nicht nur ein Fest der Liebe, sondern auch der Lüge! Gerade bei der Bescherung werden wir im Angesicht unpassender Geschenke zu wahren Schauspielern. Hauptsache der Weihnachtsfrieden hält!

Von Alexander Bischoff

Leipzig - Weihnachten - das ist nicht nur ein Fest der Liebe, sondern auch der Lüge! Gerade bei der Bescherung werden wir im Angesicht unpassender Geschenke zu wahren Schauspielern. Hauptsache der Weihnachtsfrieden hält!

Eine Verbraucher-Studie fördert nun zutage, dass vor allem wir Sachsen viel zu höflich sind, um die Wahrheit zu sagen.

Nur vier Prozent der Sachsen würden Eltern, Omas, Tanten oder Kindern offen sagen, dass das Geschenk nicht gefällt.

Das geht aus einer im Auftrag des Internetportals „deals.com“ durchgeführten repräsentativen Umfrage unter 1284 deutschen Verbrauchern hervor.

Damit ist der Freistaat Schlusslicht im Ehrlichkeits-Ranking:
Die meisten Sachsen würden demnach einfach schweigen, rund 15 Prozent gar Freude über das Geschenk vorspielen.

„Dieses Ergebnis wundert mich nicht“,
sagt Philipp Yorck Herzberg (48), Professor für Persönlichkeitspsychologie an der Helmut-Schmidt-Uni Hamburg. Und erklärt: „Es ist historisch belegt, dass die Sachsen schon seit hunderten Jahren ein Defizit in der Kommunikation haben - Probleme werden hier nicht angesprochen, man schweigt lieber.“

Herzberg weiß, wovon er spricht:
Er gehört nicht nur zu den renommiertesten Psychologen des Landes, er ist auch Sachse (Leipzig)! Auch typisch sächsisch: Die Menschen hier haben hohe emotionale Erwartungen an Geschenke. In der Studie werteten 70 Prozent der Sachsen Geschenke als „Barometer der Zuneigung“.

Zum Vergleich:
In Hamburg sehen das nur 55 Prozent so. Und was passiert nun mit der hässlichen Krawatte oder der kitschigen Porzellankatze? Etwa jeder Dritte behält laut Studie das unliebsame Geschenk, rund 24 Prozent verschenken es weiter und 20 Prozent verkaufen es.

Nur vier Prozent der Befragten würden es zurückgeben, drei Prozent antworteten mit „wegschmeißen“. Um den Weihnachtsfrieden zu retten und dennoch ehrlich zu bleiben, empfiehlt Psychologie-Professor Herzberg ein zweistufiges „Krisenmanagement“:

„Nehmen Sie das Geschenk erst einmal entgegen und bedanken sich. Dann warten Sie einen Tag und sprechen den Schenker an. Bringen Sie ihm positiv herüber, dass sie sich über die Geste freuen, doch dass der Gegenstand nicht zu ihnen passt. Formulieren Sie nun die offene Frage: Was wollen wir jetzt machen ..?“

Am Ende sollte laut Herzberg immer eine gemeinsame Lösung stehen - egal ob Rückgabe oder Umtausch.

So klappt’s diesmal mit einem friedlichen Fest

Nicht nur unpassende Geschenke können die Weihnachtsstimmung verhageln. Das Fest der Liebe gilt generell als konfliktträchtig, vor allem in der Familie. Warum das so ist und wie man Streit vorbeugen kann, erklärt Psychologie-Professor Philipp Yorck Herzberg (48).

Was macht die Weihnachtszeit so konfliktanfällig?
Am Jahresende ist der Stresslevel besonders hoch, weil noch so viel zu erledigen ist. Zudem ist es draußen kalt und lange dunkel - das drückt die Stimmung. Zu Weihnachten haben dann alle eine hohe Erwartungshaltung an ein schönes und besinnliches Fest - gewissermaßen eine Vollbremsung von 100 auf Null.

Was sind die häufigsten Auslöser für Festtagsstreit?
Verdeckte und ungeklärte Machtprobleme innerhalb der Familie. Da treffen ja unterschiedliche Generationen und Kulturen aufeinander mit verschiedensten Lebensentwürfen und Ansichten.

Was ist das Rezept für ein friedliches Weihnachtsfest?
Konflikte vorher aus der Welt schaffen! Potenzielle Streitthemen mit den betreffenden Personen vorher besprechen - auch auf die Gefahr hin, dass man dann nicht zusammen feiert. Lieber eine Auszeit als ein verkrachtes Weihnachtsfest! Zudem trägt eine kurze Besuchsdauer sehr zum Weihnachtsfrieden bei.

Und wenn es doch kracht?
Wenn es beim Fest zum Streit kommt, dann hilft weder, alles rauszuplatzen, noch die Wut zu unterdrücken. Legen Sie viel mehr einen Termin für eine Aussprache fest und klären die Dinge später. Das ist vor allem wichtig, wenn Kinder dabei sind.

Fotos: Uwe Meinhold, privat

Wegen Riesen-Krater: So sollen Staus um A20 vermieden werden
Neu
Brennenden Tankwagen aus Wohngebiet gelenkt: Anklage trotz Rettungsaktion!
Neu
Nach Sex-Affäre der Vorgängerin: Kommune sucht neuen Bürgermeister
Neu
Skandal auf Disney Channel: Folge mit Sexlied "Doggy" gesperrt
Neu
Feuerwehr wird zu Küchenbrand gerufen und findet Frauenleiche
Neu
Bei Wohnungs-Räumung: Waffen-Arsenal aufgeflogen!
Neu
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
8.538
Anzeige
Drei Kinder ertrinken im Dorfteich: Was hat der Bürgermeister damit zu tun?
Neu
BigMac für einen Euro: McDonald's Kunden legen Filialen lahm
Neu
Horror-Fund in Kirchengemeinde: Leiche im Büro entdeckt
Neu
Panik an Berufsschule: Schüler mit Waffe unterwegs?
Neu
Wasserleiche in Stausee gefunden!
Neu
Fahndung: 1001 Flüchtlinge plötzlich verschwunden
2.641
Stundenlange Sperrung: Straßenbahnen stoßen zusammen
2.170
Hilfssheriff hätte Schulmassaker verhindern können, doch er griff nicht ein!
1.065
Dreifache Mama bestärkt andere Frauen darin, öffentlich zu stillen
564
Große Hochzeitspläne? Frau klaut 70 Eheringe
432
Entflohener Axt-Mörder nach acht Tagen auf der Flucht gefasst!
1.212
Tödlicher Badeurlaub! Mehrere Nonnen sterben beim Baden
1.838
Sexy Selfie: Welche Promi-Dame lässt hier tief blicken?
2.529
Zollbeamte entdecken Paket mit schaurigem Inhalt!
2.550
Fahrer von Reisebus schläft ein, doch er hat riesiges Glück
1.283
Rasante Fahrt: Paar hat mitten in der U-Bahn Sex
2.715
Isabell Horn zeigt Urlaubs-Video, doch ihren Fans fällt etwas ganz anderes auf
2.394
Ungewöhnliche Kreationen: Diese Frau backt für die Hollywood-Stars
586
Nach Skelett-Fund: Das könnte hinter dem Toten stecken
1.465
Wollte der Bachelor "nicht als Depp dastehen"?
2.891
Weil er BVB-Fan ist: Männer sollen 22-Jährigen fast zu Tode geschlagen haben!
1.429
Tragisch! Urlauber (32) stürzt bei verbotener Klettertour in den Tod
1.745
Spontane Kurden-Demonstration gegen türkischen Angriff auf Afrin
887
Gruselig! Woher stammt diese lange Blutspur?
2.828
Update
Betrunkene Autofahrerin (60) sorgt für dunkle Straße!
1.268
Bleibt er doch? Mehrheit der Deutschen will Sigmar Gabriel behalten
415
Diebe liefern sich wilde Verfolgungsjagd bis an die holländische Grenze
166
Wie süß! Welche Omi kann hier nicht die Finger vom niedlichen Enkel lassen?
1.548
Michael Schulte gewinnt ESC-Vorentscheid, doch das Netz lacht bereits
6.475
Zahlen geschönt? Meinungsinstitut "Insa" wird AfD-Neigung vorgeworfen
2.430
Diesem Fußball-Profi droht der Knast!
1.580
Widerlich! Paar missbraucht 5-jährigen Sohn und Hund
2.994
Rentner versuchte, Flüchtlinge abzustechen, um "ein Zeichen zu setzen"
1.914
Mann soll Zweijährigen misshandelt haben, wenig später ist der Kleine tot
2.244
Darum mussten Peer Kusmagk und Janni Hönscheid ihre Traumreise abbrechen!
2.216
18-Jährige in Hamburg vergewaltigt: Polizei sucht diesen Jugendlichen!
4.618
Schokolade ohne Zucker? Diese Sachsen zeigen, wie's geht!
1.562
Vater des toten Roller-Fahrers fleht: "Lasst mich von meinem Sohn verabschieden"
11.350
Porno oder Kunst? Skandal-Film bei Berlinale
8.290
26-Jähriger Kurde von Türken in Ludwigsburg niedergestochen
1.543
Auto rutscht auf dem Dach in Kindergruppe - zwölf Verletzte!
5.193
Schnappt sich die Eintracht einen Stürmer vom AC Milan?
198