Darum ist Trump ein Vorbild für Frauke Petry

TOP

Mit einem Mann mehr: RB Leipzig watscht Verfolger Frankfurt ab

NEU

Deshalb zahlte eine Frau fast 460 Euro für ein McDonald's-Menü

NEU

Dieb klaut Kennzeichen und hinterlässt diese Entschuldigung

6.725

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE
763

Was soll ich tun, wenn mir mein Geschenk nicht gefällt, Herr Psychologe?

Leipzig - Weihnachten - das ist nicht nur ein Fest der Liebe, sondern auch der Lüge! Gerade bei der Bescherung werden wir im Angesicht unpassender Geschenke zu wahren Schauspielern. Hauptsache der Weihnachtsfrieden hält!

Von Alexander Bischoff

Leipzig - Weihnachten - das ist nicht nur ein Fest der Liebe, sondern auch der Lüge! Gerade bei der Bescherung werden wir im Angesicht unpassender Geschenke zu wahren Schauspielern. Hauptsache der Weihnachtsfrieden hält!

Eine Verbraucher-Studie fördert nun zutage, dass vor allem wir Sachsen viel zu höflich sind, um die Wahrheit zu sagen.

Nur vier Prozent der Sachsen würden Eltern, Omas, Tanten oder Kindern offen sagen, dass das Geschenk nicht gefällt.

Das geht aus einer im Auftrag des Internetportals „deals.com“ durchgeführten repräsentativen Umfrage unter 1284 deutschen Verbrauchern hervor.

Damit ist der Freistaat Schlusslicht im Ehrlichkeits-Ranking:
Die meisten Sachsen würden demnach einfach schweigen, rund 15 Prozent gar Freude über das Geschenk vorspielen.

„Dieses Ergebnis wundert mich nicht“,
sagt Philipp Yorck Herzberg (48), Professor für Persönlichkeitspsychologie an der Helmut-Schmidt-Uni Hamburg. Und erklärt: „Es ist historisch belegt, dass die Sachsen schon seit hunderten Jahren ein Defizit in der Kommunikation haben - Probleme werden hier nicht angesprochen, man schweigt lieber.“

Herzberg weiß, wovon er spricht:
Er gehört nicht nur zu den renommiertesten Psychologen des Landes, er ist auch Sachse (Leipzig)! Auch typisch sächsisch: Die Menschen hier haben hohe emotionale Erwartungen an Geschenke. In der Studie werteten 70 Prozent der Sachsen Geschenke als „Barometer der Zuneigung“.

Zum Vergleich:
In Hamburg sehen das nur 55 Prozent so. Und was passiert nun mit der hässlichen Krawatte oder der kitschigen Porzellankatze? Etwa jeder Dritte behält laut Studie das unliebsame Geschenk, rund 24 Prozent verschenken es weiter und 20 Prozent verkaufen es.

Nur vier Prozent der Befragten würden es zurückgeben, drei Prozent antworteten mit „wegschmeißen“. Um den Weihnachtsfrieden zu retten und dennoch ehrlich zu bleiben, empfiehlt Psychologie-Professor Herzberg ein zweistufiges „Krisenmanagement“:

„Nehmen Sie das Geschenk erst einmal entgegen und bedanken sich. Dann warten Sie einen Tag und sprechen den Schenker an. Bringen Sie ihm positiv herüber, dass sie sich über die Geste freuen, doch dass der Gegenstand nicht zu ihnen passt. Formulieren Sie nun die offene Frage: Was wollen wir jetzt machen ..?“

Am Ende sollte laut Herzberg immer eine gemeinsame Lösung stehen - egal ob Rückgabe oder Umtausch.

So klappt’s diesmal mit einem friedlichen Fest

Nicht nur unpassende Geschenke können die Weihnachtsstimmung verhageln. Das Fest der Liebe gilt generell als konfliktträchtig, vor allem in der Familie. Warum das so ist und wie man Streit vorbeugen kann, erklärt Psychologie-Professor Philipp Yorck Herzberg (48).

Was macht die Weihnachtszeit so konfliktanfällig?
Am Jahresende ist der Stresslevel besonders hoch, weil noch so viel zu erledigen ist. Zudem ist es draußen kalt und lange dunkel - das drückt die Stimmung. Zu Weihnachten haben dann alle eine hohe Erwartungshaltung an ein schönes und besinnliches Fest - gewissermaßen eine Vollbremsung von 100 auf Null.

Was sind die häufigsten Auslöser für Festtagsstreit?
Verdeckte und ungeklärte Machtprobleme innerhalb der Familie. Da treffen ja unterschiedliche Generationen und Kulturen aufeinander mit verschiedensten Lebensentwürfen und Ansichten.

Was ist das Rezept für ein friedliches Weihnachtsfest?
Konflikte vorher aus der Welt schaffen! Potenzielle Streitthemen mit den betreffenden Personen vorher besprechen - auch auf die Gefahr hin, dass man dann nicht zusammen feiert. Lieber eine Auszeit als ein verkrachtes Weihnachtsfest! Zudem trägt eine kurze Besuchsdauer sehr zum Weihnachtsfrieden bei.

Und wenn es doch kracht?
Wenn es beim Fest zum Streit kommt, dann hilft weder, alles rauszuplatzen, noch die Wut zu unterdrücken. Legen Sie viel mehr einen Termin für eine Aussprache fest und klären die Dinge später. Das ist vor allem wichtig, wenn Kinder dabei sind.

Fotos: Uwe Meinhold, privat

Musste dieses Mädchen wegen eines Online-Dates sterben?

2.794

So sexy geht Cathy Lugner wieder auf Männerjagd

2.127

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Tornado überrascht Menschen im Schlaf - Vier Tote in Mississippi

670

"Alles, was Sie für die tollen Tage brauchen": dm verkauft Pfeffer-Spray als Faschingsartikel

1.751

Sigmar Gabriel bei Kundgebung von linken Demonstranten bedrängt

4.902

Opfer von Pädophilen-Ring packt aus! War der Anführer ein Politiker?

4.531

Frau spart Batzen Geld, weil sie ein Jahr auf jeglichen Luxus verzichtet

3.847

Er lief mit einem Eimer voll Gold durch die Stadt: Dreister Dieb gefasst

1.706

Sonne satt: Jetzt kommt das perfekte Winter-Wochenende

2.398

Polizei nimmt Gefährder in Amri-Moschee fest

1.787

Es bleibt eine einzige Panne! BER kann auch 2017 nicht öffnen

2.467

Fast 4000 Schweine verbrennen in ihrem Stall

2.980

Hanka mag's im Bett gern "ein bisschen härter"

7.633

Was geht in diesem Kinderzimmer nachts vor sich?

7.840

Instagram-Star zeigt Fotos, die sie eigentlich nie veröffentlicht hätte

4.889

Kunstliebhaberin vergisst Zeit - und wird in Museum eingeschlossen

902

Gelangweilt vom Vater? Trump-Sohn Barron schläft schon wieder fast ein

3.720

Hier denkt man groß! Dieser Bezirksligist will EM-Spiele 2024 austragen

1.283

Horror-Mutter klebt ihren Sohn an die Wand

4.814

Heftige Proteste: 95 Festnahmen bei Anti-Trump-Demo

1.581

Mann skypt mit seinen Eltern, während er aus Flugzeug springt

1.243

Notstand ausgerufen: Vulkan Sabancaya spuckt Asche

3.610

Flugzeug der Luftwaffe abgestürzt

4.757

16 Tote und 39 Verletzte bei Busunfall in Italien

3.785
Update

Denn sie wissen, was sie schlucken...

9.317

Festnahme! Terroranschlag in Wien verhindert

5.621

Hat Trump in seiner Rede bei Batman-Bösewicht geklaut?

7.580

Deutsche Handballer weiter im Siegesrausch

1.454

Frau geht duschen und entdeckt im Abfluss etwas Ekelhaftes

13.099

Prozess! Mann schießt durch Haustür auf eigene Familie

2.208

Der Amtseid: Donald Trump ist der 45. US-Präsident

3.933

Schnappschuss: Alle schauen dieser Frau zwischen die Beine

33.470

Kasalla! Jetzt steigt Legat als Wrestler in den Ring

3.399

Rettungswagen fährt neunjähriges Mädchen an

4.452

Schönheitswahn? "Miami Vice"-Star Don Johnson in Leipziger HNO-Klinik gesichtet

4.443

Paukenschlag! Top-Torjäger verlässt Union Berlin

849

Hat diese Teenagerin einen jungen Mann vergewaltigt?

8.516

Mann erhängt sich selbst bei Sexspiel

9.379

Erwischt! Dreiste Geldfälscher wollten Porsche kaufen

1.759

Zugführer lässt 30 Kinder bei minus sieben Grad stehen

1.342

Hat die Tagesmutter versucht ein Baby zu töten?

3.878

Ex-VW-Chef Winterkorn darf Aussage verweigern

959