Geschmacklos! Tourist lässt seinen Namen auf das Gesicht eines Obdachlosen tätowieren

Cork/Ibiza - Die Aktion eines Iren spaltet die Nutzer: Auf einem Facebook-Video ist zu sehen, wie ein Obdachloser den Namen "Fouad Fawzi" direkt ins Gesicht tätowiert bekommt. Neben ihm steht Fouad Fawzi, Urheber dieser makaberen Idee, und lacht ihn aus.

Fawzi (links) amüsiert sich: Liam wird wohl sein Leben lang den Namen des Iren tragen.
Fawzi (links) amüsiert sich: Liam wird wohl sein Leben lang den Namen des Iren tragen.  © Screenshot/Facebook/Fouad Fawzi

Der obdachlose Liam, der wohl sein Leben lang den Namen des Iren im Gesicht tragen wird, lebt auf den Straßen Ibizas. Als er in ein Hotel ging, um dort zu duschen, lernten sich Fouad Fawzi und Liam kennen.

Als sie ins Gespräch kamen, machte Fawzi dem obdachlosen Mann ein ungewöhnliches Angebot: Liam soll sich Fawzis Namen aufs Gesicht tätowieren lassen, dafür verspricht Fawzi ihm Geld.

Liam willigte ein und ließ sich tatsächlich Fawzis Namen direkt über der Augenbraue tätowieren. Fawzi - sichtlich amüsiert - hielt die ganze Prozedur mit dem Handy fest un postete das Video auf Facebook.

Dazu schrieb er: "Meine Damen und Herren, das 32. Fouad Fawzi Tattoo" - dahinter ein lachendes Emoji. Gegenüber "Daily Mail" prahlte der Ire: "Es gibt jetzt 32 Leute, die meinen Namen tätowiert haben. Aber das ist bei weitem das Verrückteste."

Wie viel er dem Obdachlosen und den anderen "Tattoo-Opfern" gezahlt hat, ist nicht bekannt. Auf seinem Profil sind noch weitere Videos zu sehen, auf denen sich Personen Fawzis Namen auf Beinen, Füßen, Armen und sogar dem Po stechen lassen.

Einige Tätowierungen führte der Ire sogar selbst durch: "Der Tätowierer hat mich das letzte Tattoo betrunken machen lassen, weil ich ihm gesagt habe, dass ich ein professioneller Tätowierer in Irland bin."

Im Gegensatz zu Fawzi sind die Facebook-Nutzer eher weniger von der Aktion begeistert: "Der Mann ist obdachlos und alle lachen ihn aus, weil dieser Clown Vorteile ausnutzt und ihm Geld zahlt. Die Welt ist verrückt geworden", "Er wird dir die Schuld geben, wenn er keinen Job bekommt" heißt es von vielen Usern.

Ob aus Erniedrigung oder purer Schadenfreude - Fawzi fand seine Aktion wohl richtig lustig. Ob seine "Opfer" das genau so sehen?

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Fouad Fawzi


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0