Geisterjäger in Aktion: Spuk-Gestalt löst Polizeieinsatz aus

Strahlungen - Eine scheinbar paranormale Erscheinung bei der Gemeinde Strahlungen in Bayern löste einen Polizeieinsatz aus.

Die Montage zeigt rechts ein Foto der Polizei mit der mutmaßlichen Spuk-Erscheinung.
Die Montage zeigt rechts ein Foto der Polizei mit der mutmaßlichen Spuk-Erscheinung.  © DPA, Facebook/Polizei Unterfranken

Wie das Polizeipräsidium Unterfranken am Montag auf Facebook schrieb, erhielten die Beamten einen Notruf.

"Hier steht eine weiße Gestalt auf dem Feld und bewegt sich nicht", sagte demnach ein Zeuge wortwörtlich am Telefon.

Eine Polizeistreife, die sich umgehend auf den Weg machte, sah sich tatsächlich einer mutmaßlichen Gespenster-Erscheinung gegenüber.

Bei genauerem Hinsehen (und "ohne Protonenstrahler und Geisterfalle" – wie die Beamten in Anspielung auf den 80er-Jahre-Kinohit "Ghostbusters" schreiben), entpuppte sich die unheimliche Spuk-Gestalt jedoch als harmlose Vogelscheuche.

Damit das gruselige Pseudo-Gespenst nicht länger Angst und Schrecken verbreitet, wurde es dennoch von den Polizisten "eingefangen", wie auch Facebook weiter zu lesen ist.

Die Geisterjäger in Uniform kehrten danach zur Wache zurück.

Titelfoto: DPA, Facebook/Polizei Unterfranken

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0