Polizei fahndet nach bewaffneten Räuber

Dieser Mann soll einen Netto-Markt überfallen haben.
Dieser Mann soll einen Netto-Markt überfallen haben.  © Polizei Lippe

Lippe - Schon am Dienstag, den 28. Februar überfiel ein bewaffneter Mann die Filiale des Netto-Marktes an der Lageschen Straße in Lemgo. Jetzt fahndet die Polizei mit einem Phantombild nach dem Täter.

Der Mann betrat mit einer Schusswaffe im Anschlag den Discounter gegen 15.00 Uhr und forderte das gesamte Bargeld.

Als ihm alles offensichtlich nicht schnell genug ging, schlug er den anwesenden Angestellten. Anschließend flüchtete er nur mit einem kleinen Geldbetrag.

Der Überfall ging so schnell vonstatten, dass einige Kunden erst aufmerksam wurden, als der Täter den Markt schon wieder verlassen hatte. Bei seiner Flucht rannte er in Richtung Klinikum davon.

Aufgrund der darauffolgenden Presseveröffentlichung meldeten sich direkt Zeugen, die den mutmaßlichen Täter kurz vor und auch nach der Tat unmaskiert gesehen hatten. Mit ihrer Hilfe konnte jetzt ein Phantombild vom Tatverdächtigen angefertigt werden.

Der Täter soll etwa 1,65 Meter groß gewesen sein und rundes und "fülliges Gesicht" haben. Auf dem Kopf hatte er eine dunkle Wollmütze. Er könnte russischer Herkunft sein, da er einen solchen Akzent hatte.

Wer Angaben zu der abgebildeten Person machen oder etwas zum Aufenthaltsort sagen kann, wird gebeten sich beim KK 2 in Detmold unter 05231/6090 zu melden.

Titelfoto: Polizei Lippe


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0