Vermisster Patient lag tagelang tot auf Klinikgelände

Top

Ex-Kandidatin packt aus: Sarah und Dominik verschwanden auf dem Klo!

Top

Wegen seiner Hautfarbe: NPD hetzt gegen Bundestags-Abgeordneten

Neu

Mitten in Leipzig: Mann zündet sich auf offener Straße selbst an

Neu
6.939

E-Zigaretten vs. herkömmliche Zigaretten. Besser sind...

Schon lange wird darüber diskutiert ob nun die E-Zigarette gegenüber den herkömmlichen Zigatten weniger schädlich sind. Hier bekommt Ihr die Antwort!
Die E-zigarette ist heute bereits ein sehr beleibtes Produkt. Doch stimmt es, dass sie auch weniger schädliche Inhaltstoffe aufweist?
Die E-zigarette ist heute bereits ein sehr beleibtes Produkt. Doch stimmt es, dass sie auch weniger schädliche Inhaltstoffe aufweist?

Bieten E-Zigaretten die bessere Alternative zu Tabakwaren, deren Rauch immerhin 4800 chemische Substanzen in sich vereinigt, von denen 250 als giftig und 90 als krebserregend gelten? Ob der elektrisch erzeugte Dampf gesünder oder sogar unbedenklich ist, erfahrt Ihr hier.

Elektrische Zigaretten drängen seit einigen Jahren auf den deutschen Markt und laufen vor allem bei einem jüngeren Publikum den herkömmlichen Tabak-Glimmstängeln den Rang ab. Sie sind schick im Design und verströmen Dampf, der statt nach Tabak auch nach Mango, Vanille, Menthol und mehreren hundert weiteren Aromen schmecken kann.

Jüngst entwickelte eine niederländische Firma gar ein Gerät, mit dem der Benutzer neben dem elektrischen Rauchen auch Musik hören und telefonieren kann.

E-Zigarette weniger schädlich als herkömmliche Tabakwaren?

Der Pluspunkt für E-Zigaretten: Viele Schadstoffe werden nur durch den Verbrennungsprozess von Tabak freigesetzt.
Der Pluspunkt für E-Zigaretten: Viele Schadstoffe werden nur durch den Verbrennungsprozess von Tabak freigesetzt.

Im Jahr 2014 werteten Forscher die bisher durchgeführten Studien zu den Inhaltsstoffen, dem Gebrauch und der Sicherheit von E-Zigaretten aus und zogen im Ergebnis den Schluss, dass die elektronische Variante wahrscheinlich weniger schädlich ist als herkömmliche Tabakwaren. Zwar enthalten Liquid und Dampf von E-Zigaretten ebenfalls den Suchtstoff Nikotin, doch stellt diese Substanz bei Weitem nicht das größte Gesundheitsrisiko für Raucher dar.

Viele krebserregende Verbindungen und Schadstoffe werden durch den Verbrennungsprozess von Tabak freigesetzt, welcher bei elektrischen Glimmstängeln nicht stattfindet. Dieser Faktor bewog auch das eigentlich kritisch gegenüber E-Zigaretten eingestellte Deutsche Krebsforschungszentrum in seiner Stellungnahme zu urteilen, das elektrische Dampfen berge wahrscheinlich weniger gesundheitliche Risiken als das Rauchen von Tabakzigaretten.

Folgende gefährliche Inhaltsstoffe von Tabakrauch befinden sich nicht in E-Zigaretten:

Teer: Die schwarzbraune Flüssigkeit ist Teil des Tabakrauchs und setzt sich vor allem in der Lunge fest. Beim Konsum einer Schachtel Zigaretten täglich nimmt das Atemorgan innerhalb eines Jahres eine Tasse Teer auf und entwickelt sich auf diese Weise nach und nach zur typischen Raucherlunge, wie sie als abschreckendes Bild bereits in manchen Ländern auf Zigarettenschachteln prangt. Teer verklebt die Flimmerhärchen in der Lunge und verhindert, dass Staubpartikel wieder ausgehustet werden können. So können Entzündungsprozesse und schließlich Krebs entstehen.

Kohlenmonoxyd: Dieses giftige, aber geruchlose Gas ist unter anderem in Autoabgasen enthalten und war bereits für Erstickungstode durch defekte Heizöfen verantwortlich. Im Zigarettenrauch ist Kohlenmonoxyd mit einem Anteil von 4 Prozent enthalten. Die Substanz lagert sich an die roten Blutkörperchen an und verhindert, dass diese Sauerstoff aufnehmen. Wenn deshalb nicht genug Sauerstoff zu den Organen transportiert werden kann, kommt es zu Symptomen wie schwerem Atmen, Kopfschmerzen, geistiger Verwirrung, Bewegungsstörungen in den Beinen und Bewusstlosigkeit.

Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe: Diese Stoffe finden sich neben Tabakrauch auch in Klebstoffen oder Autoabgasen. Sie werden als Verursacher von Krebserkrankungen angesehen.

Schwermetalle: Nickel, Cadmium, Blei und Zink sind im Zigarettenrauch enthalten und gelten allesamt als giftig oder krebserregend.

E-Zigarette noch nicht komplett erforscht

Abbildung 3: Auch E-Zigaretten könnten schädliche Inhaltsstoffe aufweisen.
Abbildung 3: Auch E-Zigaretten könnten schädliche Inhaltsstoffe aufweisen.

Zwar sieht es nach dem derzeitigen Forschungsstand so aus, als ob der Dampf einer E-Zigarette sich weniger negativ auf die Gesundheit auswirkt als Tabakqualm, allerdings fehlen für ein sicheres Urteil die Langzeitstudien. Während Mediziner die Gefahren des Rauchens seit Jahrzehnten untersuchen und dessen tatsächliche Risiken sich erst im Laufe der Zeit herausstellten, drängt der Trend zum elektrischen Qualm erst seit wenigen Jahren nach Deutschland. Bemängelt wird von Gesundheitsexperten vor allem, dass die Liquid-Kartuschen frei nachfüllbar sind und sich der Verbraucher eigene Mischungen herstellen könne, deren Risiken nicht absehbar sind.

Diese Inhaltsstoffe von E-Zigaretten-Dampf könnten sich als schädlich erweisen:

Propylenglykol: Dieser Inhaltsstoff erzeugt den Dampf bei elektrischen Zigaretten und entspricht dem Mittel, welches in Nebelmaschinen für Diskotheken oder Bühnenshows eingesetzt wird. Prinzipiell gilt die Substanz als unbedenklich, beim Inhalieren kann sie allerdings Atemwegsreizungen verursachen. Menschen, die berufsbedingt häufig dem sogenannten „Theaternebel“ ausgesetzt sind, klagen in vielen Fällen über eine chronische Irritation der Atemwege.

Formaldehyd: Elektrische Verdampfungsgeräte arbeiten mit einer Leistung von 3,3 bis 6 Volt, wobei die Spannung in vielen Fällen vom Benutzer selbst reguliert werden kann. Bei Hochleistung kann aus dem Propylenglykol giftiges Formaldehyd entstehen, das dann über den Dampf inhaliert wird.

Aromastoffe: Die verwendeten Aromastoffe gleichen denen der Lebensmittelindustrie, können aber bei manchen Menschen allergische Reaktionen auslösen.

Nichtrauchen ist am gesündesten

Die herkömmliche Zigarette - schädlicher als die E-Zigarette?
Die herkömmliche Zigarette - schädlicher als die E-Zigarette?

Beim Vergleich von E-Zigaretten mit traditionellen Tabakwaren in punkto Gesundheitsrisiko darf grundlegend nicht vergessen werden, dass der komplette Verzicht auf jegliches Dampfen oder Rauchen zweifellos die gesündeste Lebensweise darstellt. Für Raucher, die bereits seit Jahren versuchen, von ihrer Sucht loszukommen, könnte die E-Zigarette eine wirksame Methode bieten. Eine Studie der Cochrane Collaboration zeigte, dass das elektrische Dampfen beim Versuch einer Rauchentwöhnung ebenso hilfreich sein kann wie Nikotinpflaster oder Kaugummis.

Darüber hinaus sind weitere Faktoren beim Konsum von E-Zigaretten bedenkenswert:

Passivrauchen: Die passive Belastung durch den Dampf einer elektrischen Zigarette ist in jedem Fall deutlich geringer als durch Tabakqualm. Zusätzlich gehen die Substanzen des E-Dampfes vollständig in einen gasförmigen Zustand über und setzen sich nicht als Feststoffe etwa in Stoffen, Wänden und Möbeln in der Umgebung ab.

Einstiegsdroge: Durch die große Auswahl an Aromastoffen und das teilweise bunte Design der E-Zigaretten besteht das Risiko, dass sich bereits ein sehr junges Klientel von dem Produkt angesprochen fühlt. Auf diese Weise könnten bereits Kinder abhängig von Nikotin werden und später auf „echten“ Tabak umsteigen.

Fehlende Rechtslage: Das Marketing und der Verkauf von Tabakwaren sind hierzulande gesetzlich streng geregelt, um insbesondere Jugendliche zu schützen. Für E-Zigaretten und ihr Zubehör fehlen bislang ähnliche Vorschriften. Eine EU-Richtlinie, die zumindest den Maximalgehalt an Nikotin und die Reinheit der Zusatzstoffe in den Liquids garantieren soll, wird voraussichtlich bis Mai 2016 umgesetzt werden. Vorher sollten E-Zigaretten vor allem in bekannten Shops gekauft werden, um keine überdosierten Liquids oder ähnliches zu erhalten. So gibt der Anbieter powercigs.net beispielsweise
an, dass seine Liquids alle den höchsten Standard in Bezug auf Inhaltsstoffen und Herstellung entsprechen.

Fazit

Um E-Zigaretten als unbedenklich einzustufen, fehlen die Langzeitstudien bezüglich ihrer Auswirkungen, und manche neuere Untersuchung zeigt Gefahren der zunächst als ungefährlich geltenden Aromastoffe auf.

Für eine maximale Sicherheit des Konsumenten sind dringend verbindliche Rechtsvorschriften nötig, vor allem um Jugendliche vor Suchtgefahren zu schützen. Für langjährige Raucher, die schon oft vom Tabak loskommen wollten, können E-Zigaretten allerdings eine wirksame Hilfe sein, diesen Schritt in kleinen Etappen zu bewältigen. Sollte dies nicht funktionieren, kann die E-zigarette dann wenigstens als weniger schädlicher Alternative verwendet werden.

Fotos: Abbildung 1: © Horwin (CC0-Lizenz)/ pixabay.com; Abbildung 2: © markusspiske (CC0-Lizenz)/ pixabay.com; Abbildung 3: © Horwin (CC0-Lizenz)/ pixabay.com; Abbildung 4: © Alexas_Fotos (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Frauen mit dieser Haarfarbe wird einfach mehr zugetraut

Neu

Shisha-Streit: 15-Jähriger soll Mädchen (11) erstochen haben

Neu

"Du Kackvogel!" Wie sie mit einem Post Tausenden Frauen Mut macht

Neu

Flughafen-Streik! Tausende Passagiere betroffen

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

48.550
Anzeige

Büffel brechen aus Zirkus aus und verursachen tödlichen Unfall

Neu

Kinderwunsch! Lagert Beth Ditto etwa Sperma im Tiefkühlfach?

Neu

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

4.915
Anzeige

Nach Todes-Unfall mit Carsharing-Auto: Was ist zwischen den Freunden vorgefallen?

1.350

Absolutes Müllchaos! So schlimm sieht das Highfield von oben aus

2.447

Hauptmann von Köpenick bald Weltkulturerbe?

133

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

52.918
Anzeige

Ohne Führerschein! Rentner kracht auf der Flucht in Streifenwagen

1.210

Herrchen, der Hund mit Schlägen und Würgen quälte, darf ihn behalten

1.049

BVG-Bus erfasst Fußgänger und verletzt ihn tödlich

7.259
Update

Tragisch! Fan stirbt während Bielefeld-Spiel auf der Tribüne

2.347

Mysteriöser Vorfall! Leichenfund überschattet Fetisch-Festival

1.428

Kein Betrug bei Pilotprojekt! Ministerium weist Datenschutz-Kritik zurück

113

Arbeitslos und ohne Perspektive? Deutsche sind entspannt wie nie!

1.420

Nach tödlicher Messerattacke: Wer kennt diese beiden Männer?

7.359

Warum sich Trump bei der Sonnenfinsternis blamierte

3.045

Stewardess warnt anonym: Das solltet Ihr auf einem Flug nicht trinken

3.863

Feuerwehr muss jungen Mann aus diesem Wrack befreien, später stirbt er

4.846
Update

Studie beweist! Im Suff greifen Vegetarier zum Fleisch

1.069

Überraschend! In diesem Alter sind die meisten genervt von ihrem Sexleben

5.437

Keinen Bock mehr auf AfD? Funkstille zwischen Petry und Parteimitgliedern

2.194

Video zeigt, dass man wirklich nicht im Strassenverkehr am Handy hängen sollte

1.639

Die Kinder auf dem Rücksitz! Polizei zieht berauschte Mutter aus dem Verkehr

1.758

Brandanschlag! Molotow-Cocktail in Auto von Müntefering geworfen

982

Sie ist geschockt! Nacktfotos von Lindsey Vonn und Tiger Woods kursieren im Netz

3.466

Wegen Wespenstich! Fahranfänger erfasst vierköpfige Familie

3.806

Highfield-Festival: Placebo-Auftritt wegen Trunkenheit abgesagt?

5.331

Maddie McCann: Ermittler haben heiße Spur, doch es gibt ein Problem

25.433

Bei Amokfahrt einen Menschen getötet und zwei verletzt

2.788

Nutten vor dem Schulhof: Ein Zaun soll das Problem lösen

6.224

Pferdehof brennt schon seit 36 Stunden! Wann kann das Feuer endlich gelöscht werden?

4.259
Update

25-Jähriger wird am Bahnhof von ICE erfasst

2.376

Radfahrer (15) bei Crash mit Auto 20 Meter durch die Luft geschleudert

3.543

Sensation bei Jauch: Rentner schafft keine Million, aber trotzdem einen Rekord

14.233

Mann läuft auf Autobahn und wird von Kleintransporter erfasst: Tot

3.612

Schädel gespalten! Hausmeister ermordet Auswanderer-Pärchen

11.496

Sofort tot! Motorradfahrer kracht in Kutsche voller Kinder

8.674

Er wollte Sex, sie nicht, dann brachte er sie um

4.443

Helena Fürst überlebt schweren Auto-Unfall

10.990

Victoria Beckham setzt Töchterchen Harper (6) auf Diät

4.101

103-Jähriger lässt Diebesbande abblitzen

2.107

Kassierte falscher Tierarzt jahrelang seine Patienten ab?

258

Hä? Was will Taylor Swift uns damit sagen?

1.559

Deshalb ist Schnuckl Luke Mockridge neidisch auf Joko & Klaas

1.045

Drei Kinder verschüttet! Tote bei Erdbeben auf Urlaubsinsel Ischia

1.694

Mutmaßlicher Mörder stellt sich nach tagelanger Flucht

5.101

Sechs Verletzte nach Crash auf A4-Baustelle

12.531

Zwei Motorradfahrer krachen mit Schlepper zusammen

409

Jetzt will die AfD die Video-Überwachung für ihre Wahlplakate

2.030

Totale Sonnenfinsternis verdunkelt Teile der USA

1.071