Im Fall des getöteten Jägers: 42-Jähriger festgenommen

Pforzheim - Im Zusammenhang mit dem Fall des getöteten Jägers Simon P. hat die Polizei einen 42-Jährigen festgenommen.

In einem Waldstück bei Pforzheim wurde am 2.10. die Leiche gefunden.
In einem Waldstück bei Pforzheim wurde am 2.10. die Leiche gefunden.  © DPA

Die seit Monaten ermittelnde Sonderkommission "Wagner"hat am Dienstag einen 42-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht an der im August begangenen Tat beteiligt gewesen zu sein, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Der Mann soll mit einem bereits inhaftierten 29-jährigen Mann die Tat in Birkenfeld ausgeübt haben. Laut Zeugen waren in der Nacht am 29.08.2018 die Männer an dem Haus von Simon P. in Birkenfeld in einen Streit geraten.

Die Leiche des Mannes wurde ungefähr fünf Wochen später in einem Waldstück in Pforzheim gefunden. Zudem fehlten rund zwei dutzend legale Waffen.

Durch die umfangreichen Ermittlungen verdichtete sich der Verdacht, dass er 42-Jährige in den Fall verwickelt ist. Er wurde festgenommen. Der Tatverdächtige schweigt derzeit zu den Vorwürfen.

Im Rahmen der Ermittlungen haben Polizeitaucher in der Enz zwar mehrere Gegenstände, wie Mobiltelefone oder Festplatten und auch einen Revolver gefunden. Diese stehen aber vermutlich nicht in Verbindung mit dem Fall Simon P.

Die Ermittlungen sind auch nach erneuter Festnahme noch nicht abgeschlossen.

Simon P. war vor Ende August verschwunden.
Simon P. war vor Ende August verschwunden.  © Polizei Karlsruhe

Titelfoto: Polizei Karlsruhe

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0