Kunde schlägt bewaffneten Räuber mit Metallstange in die Flucht

Die beiden 25- und 26-Jährigen blieben unverletzt. (Bildmontage)
Die beiden 25- und 26-Jährigen blieben unverletzt. (Bildmontage)  © dpa (Symbolbild)

Berlin - Am Samstagnachmittag scheiterte ein Raubüberfall in einem Getränkemarkt in Weißensee auf schmerzliche Weise.

Gegen 15.50 Uhr betrat ein maskierter und mit einer Schusswaffe ausgerüsteter Mann das Geschäft in der Langhansstraße. Er bedrohte einen 25-jährigen Filialleiter und gab energisch zu erkennen, dass er das Geld aus der Kasse will.

Der 25-Jährige öffnete die Kassenlade, als just in diesem Moment ein Bekannter von ihm den Getränkemarkt betrat. Der 26-Jährige reagiert schnell und schlug mit einer Metalstange auf den Rücken des mutmaßlichen Räubers beherzt ein.

Dies versetzte den Kriminelle ins Straucheln, so dass er dabei seine Beute sowie seinen Schalldämpfer verlor. Er flüchtete nach einer kurzen Erholungsphase in unbekannter Richtung.

Die beiden alarmierten umgehend die Polizei, die das umliegende Gebiet absuchte - ohne Erfolg.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0