Feldbrand greift auf Waldstück über und hält Feuerwehr in Atem

Velsdorf - Ein großer Brand hält seit Dienstagnachmittag die Feuerwehren im Landkreis Börde (Sachsen-Anhalt) in Schach.

Die schlechte Sicht erschwert die Löscharbeiten.
Die schlechte Sicht erschwert die Löscharbeiten.  © Matthias Strauss

Ein Getreidefeld war aus noch ungeklärter Ursache in Flammen aufgegangen. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit und den Waldbrandstufen 4 bis 5, dauerte es nur wenige Augenblicke, bis der Brand auf einen angrenzenden Wald übergriff.

Die Kameraden der Wehren aus dem Raum Mannhausen/Velsdorf rückten aus und orderten immer mehr Einsatzkräfte aus der Region. Der Wald brannte lichterloh.

Die Löscharbeiten gestalten sich als sehr schwierig, da das Wasser aus großer Entfernung herangeschafft werden muss. Der Wind facht den Brand immer weiter an und lässt Glutnester neu aufleben. Dichter Qualm erschwert die Sicht.

Wann die Löscharbeiten abgeschlossen sein werden, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Verletzte gebe es bislang nicht.

Der Wind facht das Feuer immer wieder von Neuem an.
Der Wind facht das Feuer immer wieder von Neuem an.  © Matthias Strauss

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0