Gewalttat in Kasseler Wohnung: Polizei findet toten Mann in Blutlache

Kassel - In einer Wohnung in Kassel ist ein Toter mit Stichwunden gefunden worden.

Der 56-jährige Tatverdächtige ließ sich von der Polizei widestandslos festnehmen (Symbolbild).
Der 56-jährige Tatverdächtige ließ sich von der Polizei widestandslos festnehmen (Symbolbild).  © 1232rf/Udo Herrmann

Der etwa 50 Jahre alte Mann sei wahrscheinlich Opfer eines Tötungsdeliktes, teilte das Polizeipräsidium Nordhessen am Samstag mit. Ein 56-Jähriger sei alte festgenommen worden.

Bei dem Tatverdächtigen handele e sich um den Inhaber der Wohnung, in der die Tat stattfand.

Ein Sprecher der Polizei sagte am Samstag über das mutmaßliche Opfer: "Bei einer ersten Inaugenscheinnahme konnten Stichverletzungen im Oberkörper festgestellt werden."

Auch zwei Messer, die als Tatwaffen infrage kämen, seien gefunden worden.

Laut Polizei war der Leitstelle gegen 23.15 Uhr eine körperliche Auseinandersetzung in dem Mehrfamilienhaus gemeldet worden. Beim Eintreffen der Beamten öffnete der alleine dort lebende 56-Jährige und ließ sich widerstandslos festnehmen.

In der Wohnung fanden die Beamten den Toten in Bauchlage. Die Identität des Opfers sowie das Motiv für die Tat seien noch unklar.

Der 56-Jährige verweigere jegliche Aussage. Er sollte noch am Samstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Das Opfer lag mit mehreren Stichwunden in einer Blutlache (Symbolbild).
Das Opfer lag mit mehreren Stichwunden in einer Blutlache (Symbolbild).  © 123rf/Martin Lisner

Titelfoto: 1232rf/Udo Herrmann

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0