Trauer um "Schildkröte": Frank Jarnach ist tot

TOP

Darum solltet Ihr besser Sex am Morgen haben!

NEU

Vollzug! Padadopoulos verlässt RB in Richtung Norden

NEU

Wie flink ist die denn? Katze entzaubert Hütchenspieler

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE
2.023

Gewissensbisse: Erster Pfarrer tritt bei CSU aus

Die bayerische Gewissensfrage - Pfarrer wechselt von der CSU zur CDU. Das sollte Seehofer zu denken geben.
Parteivorstand Horst Seehofer (67) hat mit seinem Kurs teils massive Kritik provoziert.
Parteivorstand Horst Seehofer (67) hat mit seinem Kurs teils massive Kritik provoziert.

Regensburg/Erfurt - Mit ihrem Kurs in der Flüchtlingspolitik hat die CSU nicht nur einen seit mehr als einem Jahr dauernden Streit mit Teilen der CDU vom Zaun gebrochen. 

Auch - und das dürfte den Parteivorstand um Horst Seehofer (67) fast noch mehr stören - in der CSU hat der Kurs teils massive Kritik provoziert. 

Einer der Kritiker ist der Regensburger Pfarrer Ulrich Schneider-Wedding: Er hat daraus die Konsequenzen gezogen und die CSU verlassen. Doch damit nicht genug: Er ist auch noch in die CDU Thüringen übergelaufen.

"Als Christ und als Pfarrer konnte ich nicht länger eine Partei unterstützen, aus der heraus (Kanzlerin Angela) Merkel wegen ihrer humanitären Haltung angegriffen wird", schreibt Schneider-Wedding nun in einem Brief an Seehofer über die Beweggründe seiner Entscheidung vom 23. März. 

Er habe damit zwar fünf Jahre nach seinem Eintritt die CSU, nicht aber die Union verlassen.

Der Merkel-freundliche Ortsverband Wünschendorf hat ihn gerne aufgenommen. Damit das möglich wurde, musste sich der Regensburger jedoch einer Ausnahmeregelung aus der CDU-Satzung bedienen: "Zum Zeitpunkt des Eintritts war ich auch in Thüringen beruflich tätig", sagt er. Nur deshalb sei der Eintritt möglich gewesen. Eigentlich richtet sich die Mitgliedschaft nach dem Wohnort - für Menschen aus Bayern ist damit eine CDU-Mitgliedschaft ausgeschlossen.

"Ich habe einen breiten und intensiven Dialog mit vielen Vertretern der katholischen und evangelischen Kirche geführt", meint hingegen Generalsekretär Andreas Scheuer (42, CSU).
"Ich habe einen breiten und intensiven Dialog mit vielen Vertretern der katholischen und evangelischen Kirche geführt", meint hingegen Generalsekretär Andreas Scheuer (42, CSU).

Aus Sicht der CSU mit ihren rund 144.000 Mitgliedern dürfte der Verlust eines einzelnen Mitglieds durchaus zu verschmerzen sein. Dass es sich dabei aber ausgerechnet um einen wegen seines Berufs exponierten Christen handelt und dieser seinen "Übertritt zur CDU aus Gewissensgründen" nach Monaten des Zögerns nun auch noch öffentlich macht, dürfte in der CSU-Zentrale unangenehm aufstoßen.

Eigentlich war die CSU erst kürzlich froh darüber, dass der Streit mit den Kirchen über die Zuwanderungspolitik ausgeräumt schien. "Ich habe einen breiten und intensiven Dialog mit vielen Vertretern der katholischen und evangelischen Kirche geführt", sagte Generalsekretär Andreas Scheuer jüngst und lobte die Kirchen (und ihre Vertreter) für die "Riesenaufgabe", die sie im gesellschaftlichen Diskurs leisten.

Der Pfarrer aus Regensburg hält dagegen: "Seriöse Parteien wie die unseren stehen vor der Entscheidung, Kompromisse in die populistische Richtung zu machen oder ihr entschlossen entgegenzutreten", schreibt er. 

Die CSU unter Seehofer sehe er dabei auf dem Kompromiss-Pfad. Schneider-Weddings Kritik geht aber noch viel weiter: "Populismus ist aber nur eine Schein-Antwort", schimpft er. Parolen wie "damit Deutschland Deutschland bleibt" aus dem neuen CSU-Parteiprogramm lösten keine Probleme. Die CSU-Forderungen etwa nach Grenzschließungen und Flüchtlingsobergrenzen würden «zurecht» von Experten als wirkungslose Symptombekämpfung abgelehnt.

Es ist aber nicht nur die Zuwanderungspolitik, die den Regensburger auf die Palme bringt. Auch bemängelt er, dass die CSU zugunsten ihrer neuen, konservativeren Programmatik mit dem Titel "Die Ordnung" keine Antworten auf die dringend benötigte Erneuerung der sozialen Marktwirtschaft liefere. Auch um die Frage nach der zeitgemäßen wirtschaftspolitischen Ordnung drücke sich die Partei herum.

Letztlich sei die CDU die "einzige ernsthafte politische Kraft in unserem Lande", die zu einer Diskussion über die Verteilungs- und Wohlstandssteigerungs-Revolution fähig sei. Der Schmusekurs der CSU gegenüber populistischen Strömungen mache Kräfte wie AfD und Pegida nicht überflüssig. 

Dieser "Populismus light" sei ein unausgegorenes Konzept, "das nicht nur nicht aufgeht, sondern die Gefahr sogar verstärkt".

Fotos: Imago, scheuer

Bei Lufthansa gibt's bald auch WLAN für kurze Strecken

NEU

Grünen-Chefin denkt trotz Hasswelle nicht an Rücktritt

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Mehrere Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko

NEU

Erste Clubs führen Codewort gegen sexuelle Belästigung ein

NEU

Keine Perspektive: Zwei RB-Spieler vor dem Abflug

2.085

"Grüße von Onkel Adolf": Frau findet erschreckende Nachricht in Amazonpaket

4.958

Betrunkene Polizisten lösen Einsatz ihrer Kollegen aus

2.166

Am selben Tag! Mutter und Tochter gewinnen Kampf gegen den Krebs

1.138

Pietro will "Sex ohne Grund"! Und Sarah?

9.847

Müllmann auf Trittfläche zu Tode gequetscht

4.977

Opa schenkt seiner Enkelin Mariah Carey und Elton John zur Hochzeit

1.960

Brutaler Sex-Mord einer Studentin: Jetzt bricht Angeklagte ihr Schweigen

4.957

"Dir ist kalt? ..." Diese Hilfsaktion rührt eine ganze Stadt

2.535

Unternehmen verbietet Mitarbeitern WhatsApp-Nachrichten

3.077

Freundinnen fliegen über 7500 Kilometer nach Spanien, weil Zug zu teuer ist

3.886

Wollte ein Nutzer sein Handy wirklich so dämlich verkaufen?

3.902

Berlinerin Silvana ist scharf auf den Bachelor

206

Unglaublich: RB Leipzig schon beliebter als viele Traditionsvereine!

4.826

Schönheitskönigin von Ex-Freund mit Säure überkippt

5.328

So wünscht sich Cathy Lugner ihren neuen Traummann

4.417

Folgenschwerer Snack: Stewardess wird wegen Sandwich gefeuert

4.090

Wieder Ärger für Bayern-Star: Muss Xabi Alonso ins Gefängnis?

2.562

Stasi-belasteter Staatssekretär Holm in Berlin tritt zurück

134

Darum ist Olivia Jones jetzt ganze sechs Zentimeter kleiner

3.194

Deshalb hört Hansi Flick so überraschend beim DFB auf

5.018

Kurz nach Abflug: Flugzeug von heftigem Blitz getroffen

2.689

Das Gebot stand bei 45.000 Dollar: Achtjährige versteigert sich im Internet

3.751
Update

Peinlich! Reese Witherspoon mit 17-Jähriger Tochter verwechselt

3.238

Am Flughafen gefasst: Dresdnerin reiste mit eigenen Kindern zum IS

16.381

Jetzt kommt die Bibber-Kälte: Der Winter sitzt in Sachsen fest

14.145

Dieses Video beweist: Ganz kleine Kinder können über hohe Zäune klettern

1.867

Wunder von der Weißeritz: Hund stürzt 50 Meter ab und überlebt

5.020

Mann wütet mit Beil: Polizei schiesst mutmaßlichen Täter an

4.968

Erschreckende Studie: Acht Männer so reich, wie die halbe Welt!

3.868

Trump: Merkel hat katastrophalen Fehler gemacht

7.025

Lufthansa-Airbus landet mit defekter Cockpit-Scheibe in Moskau

3.305

Weihnachtsbaum geht in Flammen auf: 250.000 Euro Schaden!

3.268

Mutter lässt in Australien drei Kinder absichtlich ertrinken

3.682

Knackis kochen für Touris: Grünen-Politiker will Knast-Restaurant

778

Fracht-Flugzeug stürzt in Wohngebiet: Mindestens 32 Tote

7.011
Update

Teixeiras "Plan B": Krabbenfischer auf Neuseeland

3.435

Zärtliche Berührungen, vielsagende Blicke: Was läuft zwischen Honey und Gina-Lisa?

5.911