Bei Abschiebung: 50 Passanten umzingeln und beschimpfen Polizisten Top Messi nimmt sich Auszeit: Keine Länderspiele mehr in diesem Jahr! Neu Berliner Kinder-Intensivstation sucht dringend Mitarbeiter 6.141 Anzeige Was knallte da so laut?! Große Angst nach mysteriösem Geräusch Neu
23.748

Tornado-Gewitter kreist über NRW: Ein Mann schwer verletzt, Häuser unbewohnbar

Unwetter-Front: Bei Viersen zog ein gefährlicher Tornado auf

Der Tornado im Kreis Viersen zog über flaches Land, knapp an einem Bauernhof vorbei.

Viersen - Eine gefährliche Gewitterfront hat am frühen Mittwochabend Nordrhein-Westfalen getroffen. In Viersen zog ein Tornado über das Land.

Der Tornado formte sich gegen 17.50 im Kreis Viersen.
Der Tornado formte sich gegen 17.50 im Kreis Viersen.

Die Bilder sind heftig: Ein großer grauer Wolkenkreisel kreist über der Erde und trifft den Boden. Dadurch ist es offiziell ein Tornado.

Im Netz kursiert ein Video von dem Tornado.

Laut >> kachelmannwetter.com zog der Tornado weitgehend über freies Land.

Mehrere kleine Orte im Kreis Viersen, darunter Boisheim, Dilkrath und Schellerbaum, wurden allerdings von dem Tornado getroffen. Wie groß der Schaden des Tornados ist, war am Abend noch offen.

Die Gewitterfront kann am Abend noch den Raum Aachen treffen. Im Rheinland und Köln gab es starken Regen, teils heftige Hagelschauer.

Update, 20.30 Uhr: 2 Verletzte, schwere Schäden in Viersen-Boisheim

Die Stadt Viersen hat am Abend über erste Schäden aufgrund des Unwetters gemacht: In Viersen-Boisheim gab es schwere Schäden.

Bei dem Unwetter wurden zwei Menschen verletzt. Ein Mann (23) wurde durch Äste schwer verletzt. Er kam laut Polizei Viersen in ein Krankenhaus. Eine weitere Person wurde leicht verletz.

Zahlreiche Bäume seien auf die Nettetaler Straße gestürzt, etliche Häuser wegen des Tornados abgedeckt und teils beschädigt, so die Stadt Viersen.

Laut Polizei Viersen musste die Bahnstrecke Venlo-Mönchengladbach gesperrt werden.

"Die Feuerwehr Viersen ist mit den Kräften der hauptamtlichen Wache sowie der per Sirene alarmierten Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr aus Boisheim, Süchteln und und Dülken am Ort im Einsatz", teilte die Stadt mit. Dazu kommen einige überlaufene Keller.

Die Stadt hat nach eigenen Angaben einen lokalen Krisenstab einberufen.

Update, 20.49 Uhr: Starke Gewitterzelle

Am Mittwochabend zogen heftige Gewitter über große Teile von NRW hinweg. Auslöser des Wirbelsturms sei eine starke Gewitterzelle gewesen, die gegen 18 Uhr über den Landkreis Viersen zog. Der Tornado habe sich zwischen 17.50 Uhr und 18 Uhr breitgemacht.

In Deutschland seien in diesem Jahr bisher mindestens sechs Tornados beobachtet worden, heißt es bei kachelmannwetter.com

Update, 20.56 Uhr: Einige Häuser unbewohnbar

"In Viersen-Boisheim sind Häuser so stark beschädigt, dass sie vorübergehend unbewohnbar sind", teilte der Kreis mit. Die Autobahn 61 ist im Kreis Viersen teilweise gesperrt.

Ein Feuerwehrmann erlitt bei einem Einsatz einen Stromschlag, so ein Sprecher der Stadt.

Auch die Polizei sprach von einem Schwerverletzten und einem Leichtverletzten. Ob es um dieselben Menschen geht, war zunächst noch unklar.

Update, 22.10 Uhr: 40 bis 50 Häuser beschädigt

Der Tornado am Niederrhein hat allein im Viersener Ortsteil Boisheim nach ersten Schätzungen der Behörden 40 bis 50 Häuser beschädigt.

Zahlreiche Dächer seien in dem 2000 Einwohner großen Ort abgedeckt worden, teilte die Stadtverwaltung am Mittwochabend mit.

Update, 22.45 Uhr: Rettungskräfte unterbrechen Tornado-Einsatz wegen Dunkelheit

Die Rettungskräfte im Kreis Viersen haben ihren Einsatz nach dem Tornado am Mittwochabend wegen der Dunkelheit unterbrechen müssen. Am Donnerstagmorgen gingen die Sicherungs- und Aufräumarbeiten weiter, sagte ein Stadtsprecher am Mittwochabend. Die meisten Straßen rund um den am stärksten betroffenen Ortsteil Boisheim seien weiterhin gesperrt.

In Boisheim hatte die Windhose nach ersten Schätzungen der Behörden 40 bis 50 Häuser beschädigt. Mehrere Menschen durften nicht zurück in ihre Wohnungen.

Allerdings seien alle bei Verwandten und Freunden untergekommen - die Stadt habe keine Notunterkünfte einrichten müssen, sagte der Sprecher.

Etliche Häuser wurden abgedeckt, sind teilweise nicht mehr bewohnbar.
Etliche Häuser wurden abgedeckt, sind teilweise nicht mehr bewohnbar.
Etliche Dächer wurden vom Wind zerstört.
Etliche Dächer wurden vom Wind zerstört.

Fotos: DPA

Mann in Kleingartenanlage niedergemetzelt Neu Rückruf bei Edeka und Marktkauf! Metalldraht in Zwiebelbaguette 354
Vorsicht! Wenn Ihr nicht aufpasst, werden Eure alten WhatsApp-Daten bald gelöscht 5.951 Umweltkatastrophe! 50 Kilometer lange Ölspur vor Helgoland 1.017 Update Schüsse in Scheune: Hobby-Filmer löst Polizeieinsatz aus 640 Erwischt! One-Direction-Star knutscht mit dieser heißen Schauspielerin 755 Wie traurig! Er steigt nach sieben Jahren bei GZSZ aus 9.918 Angriff mit Beil vor Supermarkt: Zwei Personen schwer verletzt 379 Update 38-Jährige Mutter erstochen: Sie hinterlässt fünf Kinder! 3.311 Riss in Windschutzscheibe: Lufthansa-Maschine muss umkehren 1.168 Giulia Siegel greift Robin Schulz an: "Das ist eine Frechheit!" 1.452 Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 7.373 Anzeige Brad Pitt nennt Angelina Jolies Scheidungstricks "ekelerregend" 1.006 Aus absurdem Grund: Rettungskräfte während Einsatz von Angehörigen attackiert 2.330 Katja Krasavice im TAG24-Interview: So sieht der perfekte Penis aus 4.368 Tödlicher Unfall: Fahrradfahrer schert zu weit aus und gerät in Gegenverkehr 3.871 Real Madrid will Inter Mailand wegen Modric bei FIFA anzeigen! 1.477 Zu weich! Erster Promi schmeißt schon vor Promi-Big-Brother-Start hin 4.339 Paar kündigt Job für Weltreise und bezahlt die Entscheidung mit dem Tod 5.401 Nach Brücken-Einsturz: Innenminister will Saison-Auftakt absagen! 673 Arzt in Praxis erstochen: Asylbewerber in U-Haft 2.232 Leiche gefunden! Ist es der Nachbar des Tatverdächtigen? 2.020 Zusammen im TV-Knast: Zerstört Chethrin die Liebe von Johannes Haller und Yeliz? 1.412 Nach Missbrauch einer 14-Jährigen: Mutmaßlicher Vergewaltiger wieder frei 3.464 Nebentätigkeiten für Privatunternehmen: Wie glaubwürdig ist Dunja Hayali? 2.878 So könnte der VfB gegen Hansa Rostock auflaufen 1.068 Unfassbar! Mann schießt sich selbst in den Bauch, um Ehe zu retten 1.194 Seit zwei Wochen auf der Flucht: Das ist der getürmte Häftling! 1.804 Astro-Alex steuert irdischen Roboter aus dem All 194 Vater erfüllt sich letzten Wunsch auf Hochzeit seiner Tochter, danach stirbt er 6.586 51-Jähriger belästigt Teenager und wird von Mutter abgeholt 2.991 Fix: Schalke schnappt sich diesen WM-Teilnehmer! 922 Nach Attacken auf Union-Fanbus: 1. FC Köln verhängt Stadionverbote 113 26-Jährige greift nach Beziehungsstreit zum Schwert 1.073 Gefährlicher Brand in Gießerei: Mitarbeiter von spritzenden Eisensplittern getroffen 1.393 Tragisch: Angler fällt in Schleuse und ertrinkt 1.228 Platzt Mordprozess gegen Ku'damm-Raser wegen Befangenheit der Richter? 1.143 Verstörendes Internet-Video aufgetaucht! Wie kaputt ist Jan Ullrich wirklich? 9.045 Spurlos verschwunden! Wo sind Jacub (14) und Alexander (13)? 11.459 Quallen-Alarm an der Ostsee: Bereits mehr als 700 Verletzte 3.663 Einbrecher sticht Opfer mit dem Schraubenzieher ins Gesicht! 1.591 DFB-Pokal: Kovac-Versprechen dürfte bei Regionalligist Jubel auslösen 2.076 Stunden sind gezählt: Markierung auf Gaga-Radweg muss weg! 1.281 Vereinbarung steht: Griechenland nimmt Flüchtlinge zurück 1.375 Krank! Junge schüttet kochendes Wasser über schlafenden Kumpel (15) 9.862 Jesidin trifft in Deutschland ihren Peiniger wieder und flieht in den Irak! 4.285 Warum "Poldi" jetzt Werbung für Handball macht 356 Unbekannter trägt gefährliche Weltkriegsbombe spazieren 2.554 Nach "FlixBus"-Unglück mit 16 Verletzten: Wie unsicher sind Fernbusse? 2.921 Dagi Bee holt mit DISS-Video mehr Zuschauer als Til Schweigers Tatort-Flop 1.448