Jagdszenen nach Kreisliga-Spiel: Fans attackieren Schiedsrichter! Top Wieder ein neues "Armuts"-TV-Format: Sat.1 steckt Reiche in die Platte Top Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 48.232 Anzeige Entsetzen bei "Let's Dance"-Zuschauern: Schwerer Sturz bei Barbara Meier Neu
23.625

Tornado-Gewitter kreist über NRW: Ein Mann schwer verletzt, Häuser unbewohnbar

Unwetter-Front: Bei Viersen zog ein gefährlicher Tornado auf

Der Tornado im Kreis Viersen zog über flaches Land, knapp an einem Bauernhof vorbei.

Viersen - Eine gefährliche Gewitterfront hat am frühen Mittwochabend Nordrhein-Westfalen getroffen. In Viersen zog ein Tornado über das Land.

Der Tornado formte sich gegen 17.50 im Kreis Viersen.
Der Tornado formte sich gegen 17.50 im Kreis Viersen.

Die Bilder sind heftig: Ein großer grauer Wolkenkreisel kreist über der Erde und trifft den Boden. Dadurch ist es offiziell ein Tornado.

Im Netz kursiert ein Video von dem Tornado.

Laut >> kachelmannwetter.com zog der Tornado weitgehend über freies Land.

Mehrere kleine Orte im Kreis Viersen, darunter Boisheim, Dilkrath und Schellerbaum, wurden allerdings von dem Tornado getroffen. Wie groß der Schaden des Tornados ist, war am Abend noch offen.

Die Gewitterfront kann am Abend noch den Raum Aachen treffen. Im Rheinland und Köln gab es starken Regen, teils heftige Hagelschauer.

Update, 20.30 Uhr: 2 Verletzte, schwere Schäden in Viersen-Boisheim

Die Stadt Viersen hat am Abend über erste Schäden aufgrund des Unwetters gemacht: In Viersen-Boisheim gab es schwere Schäden.

Bei dem Unwetter wurden zwei Menschen verletzt. Ein Mann (23) wurde durch Äste schwer verletzt. Er kam laut Polizei Viersen in ein Krankenhaus. Eine weitere Person wurde leicht verletz.

Zahlreiche Bäume seien auf die Nettetaler Straße gestürzt, etliche Häuser wegen des Tornados abgedeckt und teils beschädigt, so die Stadt Viersen.

Laut Polizei Viersen musste die Bahnstrecke Venlo-Mönchengladbach gesperrt werden.

"Die Feuerwehr Viersen ist mit den Kräften der hauptamtlichen Wache sowie der per Sirene alarmierten Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr aus Boisheim, Süchteln und und Dülken am Ort im Einsatz", teilte die Stadt mit. Dazu kommen einige überlaufene Keller.

Die Stadt hat nach eigenen Angaben einen lokalen Krisenstab einberufen.

Update, 20.49 Uhr: Starke Gewitterzelle

Am Mittwochabend zogen heftige Gewitter über große Teile von NRW hinweg. Auslöser des Wirbelsturms sei eine starke Gewitterzelle gewesen, die gegen 18 Uhr über den Landkreis Viersen zog. Der Tornado habe sich zwischen 17.50 Uhr und 18 Uhr breitgemacht.

In Deutschland seien in diesem Jahr bisher mindestens sechs Tornados beobachtet worden, heißt es bei kachelmannwetter.com

Update, 20.56 Uhr: Einige Häuser unbewohnbar

"In Viersen-Boisheim sind Häuser so stark beschädigt, dass sie vorübergehend unbewohnbar sind", teilte der Kreis mit. Die Autobahn 61 ist im Kreis Viersen teilweise gesperrt.

Ein Feuerwehrmann erlitt bei einem Einsatz einen Stromschlag, so ein Sprecher der Stadt.

Auch die Polizei sprach von einem Schwerverletzten und einem Leichtverletzten. Ob es um dieselben Menschen geht, war zunächst noch unklar.

Update, 22.10 Uhr: 40 bis 50 Häuser beschädigt

Der Tornado am Niederrhein hat allein im Viersener Ortsteil Boisheim nach ersten Schätzungen der Behörden 40 bis 50 Häuser beschädigt.

Zahlreiche Dächer seien in dem 2000 Einwohner großen Ort abgedeckt worden, teilte die Stadtverwaltung am Mittwochabend mit.

Update, 22.45 Uhr: Rettungskräfte unterbrechen Tornado-Einsatz wegen Dunkelheit

Die Rettungskräfte im Kreis Viersen haben ihren Einsatz nach dem Tornado am Mittwochabend wegen der Dunkelheit unterbrechen müssen. Am Donnerstagmorgen gingen die Sicherungs- und Aufräumarbeiten weiter, sagte ein Stadtsprecher am Mittwochabend. Die meisten Straßen rund um den am stärksten betroffenen Ortsteil Boisheim seien weiterhin gesperrt.

In Boisheim hatte die Windhose nach ersten Schätzungen der Behörden 40 bis 50 Häuser beschädigt. Mehrere Menschen durften nicht zurück in ihre Wohnungen.

Allerdings seien alle bei Verwandten und Freunden untergekommen - die Stadt habe keine Notunterkünfte einrichten müssen, sagte der Sprecher.

Etliche Häuser wurden abgedeckt, sind teilweise nicht mehr bewohnbar.
Etliche Häuser wurden abgedeckt, sind teilweise nicht mehr bewohnbar.
Etliche Dächer wurden vom Wind zerstört.
Etliche Dächer wurden vom Wind zerstört.

Fotos: DPA

Mädchen (12) wird durch Wirbelsturm an Mauer geschleudert und stirbt Neu Tödliches Überholmanöver: 31-Jährige stirbt nach Frontal-Crash Neu
Kinder zum Zahnarzt bewegen? Dieser Mann zeigt wie's geht Neu Erdbeben: Bei Bottrop und wackelten die Schränke Neu Update Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.894 Anzeige Kaum zu glauben, wo diese schicken Taschen herkommen Neu 62-Jähriger fährt quer durchs Land und schwängert dabei Frauen Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 2.183 Anzeige Ex-Bachelorette wurde am Set unter Drogen gesetzt und vergewaltigt Neu Nicht zur Hochzeit eingeladen: So rächt sich Meghans Familie Neu Fans stürmen Gelände: Tumulte beim WM-Training Neu
Ganz oben angekommen: Pietro erobert erneut die Charts Neu Analyse: Der Traum vom Eigenheim in NRW wird immer teurer! Neu Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 18.341 Anzeige GZSZ-Iris fliegt zum zweiten Mal bei "Let's Dance", trotz freizügiger Performance Neu Emotionale Worte nach erster Begegnung: Leebo im absoluten Vaterglück nach Ärger mit Bonnie Neu "Kann niemanden beruhigen": Jörn Schlönvoigt deutet GZSZ-Tragödie an Neu Existenz-Not! Energie Cottbus muss dauerhaft oben bleiben, sonst droht der Abstieg für immer Neu Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 7.820 Anzeige Nicht berühren! Fettklumpen an Ostseeküste gefährlicher als gedacht Neu Heiße Küsse bei GZSZ: Zwischen Anni und Katrin funkt es gewaltig Neu Horror-Unfall! Zwei Tote und neun Schwerverletzte 13.010 Tödlicher Unfall wegen Reifenplatzer: Wohnmobil zerfetzt 21.112 GNTM-Finale: Heidi Klum legte noch einen Höhepunkt obendrauf 11.003 "Konnichi wa": Ganz Düsseldorf feiert Japan-Tag 255 Schneckentempo: Sylt-Züge müssen wegen kaputter Schienen schleichen 234 Update 56-Jähriger tot aus Kanal geborgen! 2.159 Opel-Konflikt steht kurz vor der Eskalation 340 Er wiegt fast eine Tonne! Hai-Alarm im Mittelmeer 14.014 Mann bestellt acht Kilo Bomben am Telefon: Was steckt dahinter? 1.858 39-Jähriger soll mehrfach Killer für Mord an Ehefrau angeheuert haben 2.417 Diebstahl-Versuch endet in Gerangel und mit Macheten-Stich 453 Schmierfett-Fund an Ostseeküste: Polizei ermittelt, Gefahr für Umwelt noch unklar 3.290 Das ist der offizielle Song zur Fußball-WM 2018 in Russland 4.951 Grausamer Fund: Fahrer entdeckt Leiche in seinem Bus 18.784 Iris Mareike Steen und Christian Polanc im "Let's Dance"-Halbfinale? Eine Frau könnte alles verändern 4.094 Mutig: Kleiner Junge (7) verhindert Vergewaltigung seiner Mama 10.140 Fast alle Pakete verschwunden? Fünf Männer rauben DHL-Fahrzeug aus 1.857 Das passiert wirklich beim großen GZSZ-Special! 21.099 Mitten auf dem Schulhof! Feuerwehr fängt komisches Krokodil 5.057 Verkeimtes Schulessen? 90 Kinder an Salmonellen erkrankt 2.359 Vor AfD-Demo: Hier trainieren Linksaktivisten die perfekte Blockade! 3.199 Uran in Waffen: Sind Nato-Bomben schuld an Krebs-Erkrankungen? 3.233 So macht sich Dänemarks Nationaltrainer über Frankreich lustig! 1.078 Mann spuckt Bahnmitarbeiter Blut ins Gesicht 542 Mann soll Frauen nach Tinder-Dates vergewaltigt haben 384 Polizei veröffentlicht schockierendes Video von Tunnel-Unfall! 6.648 Wutrausch! Mann bewirft Polizisten mit Fernseher 212 Warum steht hier ein Boot im Kornfeld? 2.078 Über 40 Schafe tot: Nun gibt es ein offizielles Wolfsgebiet 4.115 Für 48 Mio. Euro! Das wird aus dem einzigen früheren DDR-Freizeitpark 10.798