Motor aus VW gerissen: Schwerverletzter bei Crash gegen Baum

Geyer - Bei einem schweren Unfall im Erzgebirge wurde ein VW-Fahrer (18) schwer verletzt.

Die Trümmer des VW flogen meterweit.
Die Trümmer des VW flogen meterweit.  © André März

Der Crash passierte am Samstag auf der S222 zwischen Geyer und Mönchsbad. Der Fahrer des VW war am späten Nachmittag in Richtung Mönchsbad unterwegs, als er in einer Kurve plötzlich von der Fahrbahn abkam und der VW gegen einen Baum knallte.

Der Aufprall war so heftig, dass sich der Straßenbaum in die Beifahrerseite des Wagens bohrte und der Motor aus dem Wagen gerissen wurde.

Wie die Feuerwehr Ehrenfriedersdorf berichtet, wurde der Fahrer nicht eingeklemmt und war ansprechbar als die Retter eintrafen. Der Mann wurde aus dem Fahrzeug geholt und kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Die S222 musste nach dem Unfall etwa drei Stunden gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen.

Update, 11 Uhr:

Wie die Polizei am Mittag mitteilt, wollte der 18 Jahre alte Fahrer auf der kurvigen Strecke überholen. Nach dem Einscheren verlor der junge Mann die Kontrolle über den VW und das Fahrzeug schleuderte gegen einen Baum. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 2500 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Verkehrspolizei unter Telefon 0371/87400 entgegen.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt.
Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt.  © André März

Titelfoto: André März

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0