Gas-Explosion! Bankautomat in neuer Sparkassen-Filiale gesprengt

Die Wucht der Explosion hat nicht nur den Bankautomaten schwer beschädigt. Auch das Gebäude, Wände und Türen, wurden in Mitleidenschaft gezogen.
Die Wucht der Explosion hat nicht nur den Bankautomaten schwer beschädigt. Auch das Gebäude, Wände und Türen, wurden in Mitleidenschaft gezogen.  © Matthias Strauß

Giersleben - Im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt wurde am frühen Montagmorgen ein Bankautomat in einer Sparkassen-Filiale gesprengt.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde um 2.58 Uhr die Alarmanlage der Filiale ausgelöst. Wenige Minuten später erschienen Einsatzkräfte am Gebäude in der Gemeinde Giersleben nahe Bernburg (Saale) und stellten die Explosion fest.

Der Automat und auch das Haus wurden schwer in Mitleidenschaft gezogen. Wie der ehrenamtliche Bürgermeister der Stadt vor Ort mitteilte, haben die Unbekannten von außen Gas in den Automat strömen lassen und so die Explosion verursacht.

"Sie sind aber nicht an die Geldkassette gekommen", sagte Peter Rietsch. Die Automaten seien so beschaffen, dass es unmöglich ist, an Bargeld zu kommen. Besonders bitter: Die Filiale wurde erst vor Kurzem eröffnet. "Wir wollen sie so schnell wie möglich wieder in Betrieb nehmen", sagte der Bürgermeister.

Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, konnte noch nicht beziffert werden. Personen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen laufen, erste Spuren wurden gesichert.

Wer Hinweise zur Tat oder deren Vorbereitung hat, wer Tatverdächtige vor, während oder nach der Tat im Umfeld der Bankfiliale gesehen hat, meldet sich bitte beim Polizeirevier Salzlandkreis unter (03471) 3790.

Wände und Decken wurden zerstört.
Wände und Decken wurden zerstört.  © Matthias Strauß
Auch das Dach der Bankfiliale ist betroffen.
Auch das Dach der Bankfiliale ist betroffen.  © Matthias Strauß

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0