Dschungel Tag 9: Yotta spricht über Coming-out, aber Evelyn hat ein Sperma-Problem Top Hart erkämpfter Dreier: BVB hält Bullen-Druck stand und siegt bei RB! Top Schreckliches Schiffsunglück! 117 Tote befürchtet Top Toller Auftakt! DHB-Jungs starten mit klarem Sieg in WM-Hauptrunde 950 Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 7.224 Anzeige
2.085

Frauenärztin "entsetzt" über Abtreibungs-Paragrafen

Gießener Ärztin lehnt Vorschlag der Bundesregierung ab

In einem Schreiben vom Mittwochabend meldete sich die Gießener Frauenärztin Kristina Hänel erneut zum Abtreibungs-Paragrafen zu Wort.

Gießen - Die wegen Werbung für Abtreibung verurteilte Gießener Ärztin Kristina Hänel hat sich "entsetzt" über den Kompromissvorschlag der Bundesregierung zu einer Ergänzung der Rechtslage gezeigt.

Auf ihrer Internetseite warb Kristina Hänel für Abtreibungen.
Auf ihrer Internetseite warb Kristina Hänel für Abtreibungen.

"Bei genauerem Hinsehen erweist sich der als Kompromiss ausgegebene Vorschlag als Null-Nummer", heißt es in einer Erklärung, die Hänel gemeinsam mit zwei in Kassel angeklagten Ärztinnen am späten Mittwochabend versandte.

Der umstrittene Paragraf 219a bleibe inklusive der Strafandrohung von zwei Jahren Gefängnis bestehen.

Die restlichen Vorschläge seien flankierende Maßnahmen, die bereits heute möglich seien.

Die drei Ärztinnen erklärten, sie seien empört, "dass aus politischem Machtkalkül" Frauenrechte verraten und Medizinerinnen weiterhin kriminalisiert würden. "Informationsrechte sind Menschheitsrechte. Das gilt auch für Frauen", heißt es in der Erklärung.

Hänel zu Geldstrafe verurteilt

Kristina Hänel im Gespräch mit Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD) kurz vor dem Berufungsprozess.
Kristina Hänel im Gespräch mit Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD) kurz vor dem Berufungsprozess.

Hänel ist vom Landgericht Gießen zu einer Geldstrafe verurteilt worden, weil sie auf ihrer Internetseite Schwangerschaftsabbrüche als Leistung angeboten hatte. Die Medizinerin hat Revision eingelegt. Die Kasseler Ärztinnen müssen sich Ende Januar erneut vor Gericht verantworten (TAG24 berichtete).

Die Bundesregierung will das umstrittene Werbeverbot beibehalten, jedoch ergänzen. Unter anderem solle rechtlich ausformuliert werden, wie Ärzte und Krankenhäuser über die Tatsache informieren können, dass sie Abtreibungen durchführen, erklärten die zuständigen Minister am Mittwochabend in Berlin.

"Werbung für einen Schwangerschaftsabbruch darf es jedoch auch in Zukunft nicht geben", erklärte Kanzleramtschef Helge Braun (CDU). Union und SPD streiten seit Monaten über eine Neuregelung.

Fotos: DPA

Erneut Zusammenstöße bei Gelbwesten-Protesten 479 Transporter rast in Gegenverkehr: Autofahrer tot! 6.862 Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn Anzeige 9:0! Paris ballert sich mit irrem Schützenfest den Frust von der Seele 764 Hot! Jennifer Weist zeigt sich halbnackt auf Instagram 6.100 Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 12.817 Anzeige Hammer-Ergebnis der Präsidentenwahl: Ex-Profi Jansen neuer HSV-Boss! 147 Nachbarn alarmierten die Polizei: Seniorin und Sohn tot in Wohnung entdeckt 4.564
Tragischer Fund! Leiche aus See geborgen 4.307 Nach Dschungelcamp-Aus: Domenico lüftet haariges Geheimnis 5.156 Sekundenschlaf? Zwei Verletzte bei heftigem Crash auf der A1 154
Große Trauer! Der süßeste Hund der Welt ist tot 9.736 Irres Torspektakel: Nervenaufreibendes Fußballfest in England! 1.309 Gangster, Küsser, Einarmige: Riesen-Interesse an "Babylon Berlin"-Casting 397 TU Dresden beendet Zusammenarbeit mit Patzelt 7.933 "Ich könnte weinen!" Schock-Nachricht für Denisé Kappès 2.889 Ferrari-Vertrag unterschrieben: Mick Schumacher auf den Spuren seines Vaters! 3.057 Massenschlägerei vor Bundesliga-Spiel: Polizei muss Ultras trennen 4.616 Mandelmilch-Eklat: Veganer zerreißen Star-Köchin, sie versucht, sich zu erklären 3.583 Armin Laschet warnt vor Brexit-Folgen für NRW! 67 "Du siehst so schlimm aus!" Erkennt Ihr diese TV-Beauty? 3.687 Kylie Jenner postet heißen Bikini-Schnappschuss, doch Fans sind verwirrt 4.823 Demo in Köln: "Wir wollen die Lindenstraße retten!" 505 WHO: Impfgegner eine der größten Gefahren der Welt 859 Er tötete erst Adolf Hitler und dann auch noch Bigfoot! 1.574 18-Jähriger postet Foto mit Waffe und droht, Polizist und Familie umzubringen 1.385 "Danke Mama!" So leicht wurde Bonez MC von seiner Mutter ausgetrickst 21.149 Hilferuf aus Berlin: Tausende Kinder können nicht Fußball spielen! 174 Grausamer Raubüberfall! Bewaffnete Diebe töten 28 Menschen 1.748 Völlig irre: Hier singen thailändische Studenten "Es gibt nur ein Rudi Völler" 473 Fast wie im Dschungelcamp: Riesenschlange steckt unter Heizung! 1.734 Kreative Buchführung: Tricksten die Freien Wähler mit Millionen? 94 Strobl packt im Haushalt an: Mein Job ist, die Wäsche zu machen 74 Arbeit macht aus Moderatorin Johanna Klum eine gelassenere Mama 717 Wie macht er das denn? Junger Mann öffnet Bier an fahrender Tram 2.049 Extremisten-Camps mitten in NRW: Innenministerium weiß davon! 6.803 Tropical Islands verkauft, doch was bedeutet das jetzt für die Besucher? 20.431 Alternativen fehlen: Désirée Nick so oft im Reality-TV, weil jeder das Recht hat, sie zu sehen 704 Sechsjähriger ertrinkt bei Schwimmkurs: Muss der Kursleiter nun in den Knast? 942 Autowrack zeigt unfassbare Wucht eines Frontalcrashs 2.659 MDR-Moderatorin postet süßes Kinderbild: "Der Blick ist nicht mehr ganz so skeptisch" 5.642 Als mich meine Kinder im Supermarkt zum Neonazi machten 5.029 Verheerender Wohnungsbrand bei Dassow: Kleinkind und Mutter tot! 353 Update So viel Bier! Dieses Bundesland säuft am meisten und das ist der Grund dafür 4.286 Unfassbar inspirierend und berührend: Samuel Kochs emotionale "10 Years Challenge" 1.532 Nach schweren Vorwürfen: "Bericht über Lügen Trumps enthält Fehler" 715 Er flog als Erster: Wie geht es Domenico nach dem Aus im Dschungelcamp? 4.913 Daniela Büchner postet herzzereißendes Video von Sohn Diego 3.625 Suff-Fahrer überschlägt sich mehrfach und legt damit TV und Internet lahm 561 20-Jähriger tötet Studentin im Vorbeigehen: Schwester muss alles mit ansehen 6.050