Forscher entdecken ältestes Schiffswrack der Welt im Meer Top Rührende Worte und Tränen: Yvonne Catterfeld trauert um toten Kollegen Top FC Bayern müht sich in Athen: Pflichtsieg nach Doppelschlag Neu Verletzte vor Champions-League-Match: Rolltreppe stürzt ein Neu Auf Jobsuche? Düsseldorfer Unternehmen sucht dringend neue Leute! 2.353 Anzeige
1.779

Ärztin wirbt für Abtreibungen: Zwei Jahre Freiheitsstrafe?

Öffentliche Werbung für Schwangerschaftsabbrüche ist verboten. Eine Ärztin wurde mehrmals deswegen angezeigt.
Schon mehrfach wurde die Ärztin angezeigt (Symbolfoto).
Schon mehrfach wurde die Ärztin angezeigt (Symbolfoto).

Gießen - Für die Ärztin Kristina Hänel hängt derzeit viel von ihrem Online-Auftritt ab. Die 61-Jährige führt seit über 30 Jahren Schwangerschaftsabbrüche durch, wie sie sagt.

Am Freitag beschäftigt sich das Amtsgericht in Gießen mit der Frage, ob Hänel im April 2015 auf der Internetseite ihrer Praxis öffentlich Werbung für diesen Eingriff gemacht hat. Das ist nämlich strafbar (TAG24 berichtete).

Auf der Internetseite von Hänels Praxis kann jeder seine E-Mail-Adresse eingeben und "Informationen zum Schwangerschaftsabbruch" auf Deutsch, Englisch oder Türkisch anfordern. In einer pdf-Datei bekommt man dann vor allem gesetzliche und medizinische Informationen. Es wird auch darauf hingewiesen, dass eine Kostenübernahmebescheinigung oder Bargeld mitzubringen sei.

Kristina Hänel sagt, sie habe medizinische Informationen ins Netz gestellt, um Menschen aufzuklären und zu informieren. Sie betrachte das als ihre ärztliche Pflicht. "Ich mache das nicht, damit Frauen zu mir kommen. Die kommen sowieso. Ich brauche das nicht", sagt die Ärztin.

Die Information an sich sei rechtlich nicht zu beanstanden, sagt ein Sprecher der Gießener Staatsanwaltschaft. Die Ermittler wurden nach der Anzeige eines Mannes aus Nordrhein-Westfalen aktiv und klagte die Ärztin an.

Kristina Händel führt seit über 30 Jahren Schwangerschaftsabbrüche durch.
Kristina Händel führt seit über 30 Jahren Schwangerschaftsabbrüche durch.

Denn im April 2015 soll der Text ohne E-Mail-Hürde anklickbar gewesen sein. Wenn Informationen zum Schwangerschaftsabbruch - verknüpft mit einem Hinweis wie "Ich biete das gegen Geld an" - öffentlich einsehbar sind, sei das unerlaubte Werbung für den Abbruch der Schwangerschaft, erklärt der Sprecher. Auf Hänel könnte bei einer Verurteilung eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren zukommen.

Der Streit dreht sich juristisch vor allem um technische Details des Zugangs zu einem Text. Online hat er aber riesige Wellen geschlagen: Kristina Hänels Name wird auf Internet-Seiten von Abtreibungsgegnern angeprangert. Aber die Ärztin bekommt auch Unterstützung.

Hänel selbst startete eine an den Bundestag gerichtete Online-Petition mit dem Titel "Informationsrecht für Frauen zum Schwangerschaftsabbruch", die wenige Tage vor ihrer Gerichtsverhandlung schon über 70.000 Unterstützer gefunden hatte. In Gießen und Frankfurt kündigte das neu gegründete "Bündnis für körperliche Selbstbestimmung" für den Freitag Aktionen an, um Hänel zu unterstützen.

Die Ärztin wurde vorher schon zwei Mal wegen der gleichen Vorwürfe angezeigt. Doch zur Anklage kommt es nun zum ersten Mal. "Ich bin aus allen Wolken gefallen", sagt Hänel. Den Paragraf 219a im Strafgesetzbuch zur "Werbung für den Abbruch der Schwangerschaft" bezeichnet sie als "anachronistisch und überflüssig". Er helfe Frauen in ihrer Not nicht.

Heute führe der Paragraf vor allem dazu, dass Frauen von Informationen abgekoppelt würden, sagt Hänel. "Ich kriege manchmal Anfragen, wo beispielsweise junge muslimische Frauen schreiben: 'Bitte, Frau Hänel, können Sie mir helfen'", sagt sie. Die Frauen fürchteten sich vor Sanktionen aus der Familie nach einer unehelichen und ungewollten Schwangerschaft, erklärt die Ärztin.

"Ich möchte, dass Frauen Informationen erhalten. Informationsrecht ist ein Menschenrecht. Es geht um gesundheitliche Aufklärung."

Fotos: DPA, 123RF

Auf Berlin folgt Brandenburg: Nächstes AfD-Lehrermeldeportal online Neu HSV: Das sagte Wolf bei seiner Vorstellung als neuer Cheftrainer Neu Warum Du Dich gerade jetzt vor dem Ernstfall schützen solltest 14.445 Anzeige Erste Orkan-Böen treffen Mitteldeutschland: Lkw von Straße geweht Neu Update Ex-Freundin und 'Nebenbuhler' mit Dönermesser niedergestochen: Täter legt Revision ein Neu Mit 5 Euro zur Kreuzfahrt? Wir verraten Dir, wie das geht 5.893 Anzeige Forscher machen 4000 Jahre alten Skelett-Fund 1.055 Kylie Jenner schon wieder verklagt! 650 Wo sind coole Startups? Es winken 30.000 Euro Preisgeld 8.278 Anzeige Fischmarkt überschwemmt: Herbststurm fegt über die Küste hinweg 2.060 SPD und Grüne in Hessen gleichauf 98 Mann lockt Kind (9) auf Mädchenklo in Schule und missbraucht es 3.301 Frau mit Burka zeigt sich in weltberühmter Moschee in der Türkei plötzlich unten ohne 5.507 Ehepaar lebt solange in Auto, bis die Frau stirbt 2.453
Leichenfund in Gewässer: Daran starb der 55-Jährige 1.999 "Lieber zu spät kommen als hetzen": BVG legt sich mit AfD-Politiker an 1.053
Betrunken beim Training: Drittliga-Kicker Pannewitz in Jena suspendiert 2.592 "Waren uns sehr nah": Sky du Mont trauert um seine Mutter 493 Sie sieht aus wie Angelina Jolie! Diese Schönheit soll Brad Pitts neue Flamme sein 1.926 Bayern in Athen: PK im Hinterkopf, ein Sieg ist Pflicht 259 Warum stehen in einem Wald in Bayern 2000 neue Autos von Audi? 6.141 Spieler verzockt 2,5 Millionen Euro: Jetzt soll er alles zurückbekommen 924 Einmal falsch abgebogen? 70-Jähriger tuckert mit Traktor über Autobahn 146 Herthas Ärger mit dem Videobeweis: "Lehrbeispiel für falsches Eingreifen" 334 Höhle der Löwen bei Vox: Diese Produkte sind am beliebtesten 2.512 Private Kommission untersucht Tod von Oury Jalloh 657 So laufen die Gespräche über eine Koalition von CSU und Freien Wählern 47 Platz 3! Darum ist der FC St. Pauli derzeit so erfolgreich 122 "Ich liebe dich": Verheiratete Lehrerin hält 11-Jährigen für ihren Partner 1.597 Kätzchen mitten auf Straße festgeklebt: Doch es gibt ein Happy End! 8.077 Achtung, es besteht Brandgefahr: BMW ruft mehr als eine Million Fahrzeuge zurück 1.282 Wie schlimm steht es um Jens Büchner und seine Frau? Neue Nachricht gibt Rätsel auf 10.347 Drama nach Polizeieinsatz: Mann randaliert in Wohnung, kurz darauf ist er tot 2.999 Ministerpräsident Kretschmann kritisiert Kanzlerin Angela Merkel! 187 Wer ist die wahre Eiskönigin: Helene Fischer oder die Katzenberger-Tochter? 2.092 SPD in Not? Künstler rufen zur Wahl von Thorsten Schäfer-Gümbel auf 209 Haben Kritiker recht? Mit diesen Vorwürfen hat Influencerin Xenia Overdose zu kämpfen 882 Berliner Polizei dreht Rapvideo und sorgt für heftigen Skandal 2.390 Zweitliga-Hammer! HSV feuert Trainer Titz 2.134 Schwerer Landfriedensbruch: Polizei sucht diese Männer! 9.849 Wahlkampf in Hessen: Hat AfD-Aktivist mit scharfer Pistole gedroht? 2.143 Update Unglaublich! Mutter und Tochter (4) werden mit Böllern beworfen 4.254 Spitzenplatz bei Startups: NRW überholt Berlin 86 Cathy Hummels Perioden-Post sorgt für heftige Debatte im Netz 4.068 "Familienoberhaupt" des "MIRI-Clans" in Sachsen festgenommen! 11.477 Ist Meghan mit Mädchen oder Junge schwanger? Prinz Harry verplappert sich 3.882 Dieser VfB-Star ist im Papa-Glück: Doch ein Problem hat er mit seiner Freundin 2.511 Dumm gelaufen! Schuh-Dieb macht entscheidenden Fehler 207 WM-Affäre: Müssen Niersbach, Zwanziger und Schmidt doch vor Gericht? 330 Damit Ihr entspannter in den Urlaub kommt: Berliner Startup kassiert 150 Millionen Dollar! 951