Trauriges Ende eines tierischen Ausflugs: Kuh "Lotte" verliert Kalb

Gießen - Der Ausflug der trächtigen Kuh "Lotte" auf die Bahngleise zwischen Wetzlar und Gießen hat kein glückliches Ende genommen.

Kuh "Lotte" blockierte stundenlang die Bahngleise.
Kuh "Lotte" blockierte stundenlang die Bahngleise.  © Bundespolizei Koblenz

Ihr Kalb wurde zwar am Donnerstag in der Tierklinik per Kaiserschnitt zur Welt gebracht, überlebte den Tag aber nicht, wie ein Sprecher der Universität Gießen am Freitag sagte.

"Lotte" sei indes wohlauf. Sie war in der Nähe eines Güterbahnhofs entwischt, auf die Gleise gelaufen und hatte den Zugverkehr zwischen Wetzlar und Gießen für mehrere Stunden zum Stillstand gebracht.

Ein Tierarzt und der Besitzer waren vor Ort. Die Kuh wurde mit einem Beruhigungsmittel beschossen, das aber zunächst nicht wirkte.

Titelfoto: Bundespolizei Koblenz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0