Trauriges Ende einer Vermisstensuche: 17-Jähriger tot in Waldstück aufgefunden

Gießen - Er verschwand am 6.Juli 2019 aus einer Kinder- und Jugendeinrichtung in Buseck, sechs Tage später wendete sich die Polizei mit einem Bild des Teenagers an die Öffentlichkeit. Nun die erschreckende Nachricht: Marc B. ist tot.

Der Tote wurde eindeutig identifiziert.
Der Tote wurde eindeutig identifiziert.  © Polizei Gießen

In einem Waldstück bei Reiskirchen entdeckten Spaziergänger noch am gleichen Tag der Öffentlichkeitsfahndung eine männliche Leiche.

Ob es sich dabei um den seit knapp einer Woche vermissten 17-Jährigen handelte, war jedoch zu diesem Zeitpunkt noch unklar.

Mittlerweile wurde der Leichnam aber zweifelsfrei als Marc B. identifiziert, berichtet die Polizei.

Zahlreiche Einsatzkräfte mitsamt Suchhunden waren im Einsatz.

Wie die Polizei mitteilte, konnte zum Zeitpunkt der Suche nicht ausgeschlossen werden, dass der Jugendliche medizinischer Hilfe bedarf.

Nach aktuellen Informationen liegen keine Hinweise auf eine Straftat vor.

Titelfoto: Polizei Gießen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0