Nach Explosion in Shisha-Bar: Spendenaufruf für die Opfer

Die Shisha-Bar wurde durch den Anschlag komplett zerstört.
Die Shisha-Bar wurde durch den Anschlag komplett zerstört.  © dpa/Carolin Eckenfels

Gießen - Nach der Explosion in einer Shisha-Bar in der Licher Straße Anfang August hat das Diakonische Werk zu Spenden für die Opfer aufgerufen.

Die Wucht der Detonation hatte nicht nur die Bar komplett zerstört. Durch das Feuer wurde auch ein angrenzendes Wohnhaus stark beschädigt.

"Die vor allem jungen Bewohner stehen teilweise vor dem Nichts, denn die Druckwelle der Explosion und die übergreifenden Flammen haben Wohnungen, Einrichtungen und persönliche Gegenstände gänzlich zerstört oder stark beschädigt", teilte die Diakonie am Mittwoch in Gießen mit. Einer der Bewohner habe immer noch keine neue Bleibe gefunden.

Am frühen Morgen des 3. August war in der Shisha-Bar Feuer gelegt worden, es folgte eine Explosion. Die Polizei vermutet, dass der Inhaber selbst den Auftrag für die Tat erteilt hat, um die Versicherung zu betrügen (Tag24 berichtete).

Mehrere Männer wurden im Laufe der Ermittlungen bereits festgenommen.

Titelfoto: dpa/Carolin Eckenfels


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0