13-Jährige bedrängt und ausgeraubt: Polizei sucht diesen Mann

Gießen/Hungen - Die Polizei in Mittelhessen sucht einen Mann mit Phantombild, der in Hungen bei Gießen ein 13-jähriges Mädchen bedrängt und ausgeraubt haben soll.

Mit Hilfe des 13-jährigen Mädchens konnte dieses Phantombild des Täters angefertigt werden.
Mit Hilfe des 13-jährigen Mädchens konnte dieses Phantombild des Täters angefertigt werden.  © Polizeipräsidium Mittelhessen

Die Tat ereignete sich am Freitag den 25. Oktober 2019 gegen 8 Uhr in der Nähe des Hungener Bahnhofs.

Die Schülerin war in Hungen aus dem Zug gestiegen, um dann vom Bahnhofs-Gelände zur Schule zu laufen.

Im Bereich einer Grünanlage wurde das Mädchen dann von dem Täter zunächst verfolgt und schließlich körperlich bedrängt.

Als sie mit ihrem Handy den Notruf wählen wollte, nahm der Unbekannte ihr iPhone weg und rannte in unbekannte Richtung davon.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • 30 bis 40 Jahre alt
  • zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß
  • dunkelblonde bis braune Haare
  • kräftig
  • schwarze Jacke, vermutlich der Marke "The North Face"

Auffällig sollen möglicherweise erweiterte Pupillen gewesen sein. Mithilfe der 13-Jährigen konnte das Phantombild angefertigt werden.

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die Hinweise zur abgebildeten Person oder dem Tatgeschehen geben können. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Gießen unter der Telefonnummer 064170062555 entgegen.

Die tat fand in der Nähe des Bahnhofs Hungen statt.
Die tat fand in der Nähe des Bahnhofs Hungen statt.  © Screenshot Google Maps

Titelfoto: Polizeipräsidium Mittelhessen

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0