Geselliger Abend wird zum Blutbad: 20-Jähriger mit Messer attackiert

Gießen - Ein 28 Jahre alter Mann sitzt nach einem mutmaßlichen Messerangriff in Gießen in Untersuchungshaft.

Erst wurde gestritten, dann ein Messer gezückt (Symbolfoto).
Erst wurde gestritten, dann ein Messer gezückt (Symbolfoto).  © 123RF/Samantha Ireland

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, soll der Mann am vergangenen Freitag in einem Mehrfamilienhaus einen 20-Jährigen angegriffen und an Oberkörper und Beinen verletzt haben. Das Opfer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler hatte sich der 20-Jährige zur Tatzeit mit vier weiteren Personen, darunter auch der mutmaßliche Täter, in einer Wohnung aufgehalten. Es sei zum Streit zwischen den betrunkenen Männern gekommen. Drei Männer wurden vorläufig festgenommen.

Gegen den 28-Jährigen wurde Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags erlassen.

Titelfoto: 123RF/Samantha Ireland

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0