16-Jähriger ist allein zu Hause, plötzlich fallen drei Bewaffnete über ihn her

Gießen - Ein brutaler Raubüberfall eignete sich am Montagabend in einem Wohnhaus in Mittelhessen. Die Kriminalpolizei fahndet nach drei Tätern.

Die Täter hatten laut einem Polizeisprecher eine Schusswaffe bei sich (Symbolbild).
Die Täter hatten laut einem Polizeisprecher eine Schusswaffe bei sich (Symbolbild).  © DPA (Fotomontage)

Der Überfall ereignete sich gegen 21 Uhr in einem Wohnhaus in der Karl-Sack-Straße in Gießen. Ein 16-Jähriger war zu diesem Zeitpunkt alleine in der elterlichen Wohnung, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelhessen gegenüber TAG24 erklärte.

In einer schriftlichen Mitteilung der Polizei heißt es weiter: "Offenbar waren drei unbekannte Personen in die Wohnung eingedrungen und hatten den Gießener mit einer Waffe bedroht."

Der Sprecher präzisierte dies noch: Es handelte sich demnach um eine Schusswaffe. Vermutlich hätten die Täter an der Wohnungstür geklingelt und den jugendlichen dann zurückgedrängt, als dieser öffnete.

Die drei Räuber entwendeten laut Polizei mehrere Gegenstände aus der Wohnung und flohen danach in unbekannte Richtung.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen

Die Fahndung der Polizei läuft auf Hochtouren. Die drei Täter sollen alle circa 18 Jahre alt und zwischen 175 und 180 Zentimetern groß sein. Ferner sollen alle drei "einen dunklen Teint haben", wie es in der Mitteilung wörtlich heißt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer am Montagabend in der Karl-Sack-Straße etwas von dem Überfall mitbekommen hat, der soll sich unter der Telefonnummer 064170062555 mit der Kripo in Gießen in Verbindung setzen.

Titelfoto: DPA (Fotomontage)

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0