"Unerträgliche Situation": So emotional wendet sich Gil Ofarim an seine Fans

München - Es waren harte Wochen für Gil Ofarim. Nach langen Kampf war sein Vater Abi Ofarim Anfang Mai gestorben (TAG24 berichtete). Der Musiker schwieg zu dem Verlust, äußerte sich nicht öffentlich - bis jetzt.

Gil Ofarim (l.) und sein Bruder Tal mussten im vergangenen Monat von ihrem Vater Abi Ofarim Abschied nehmen.
Gil Ofarim (l.) und sein Bruder Tal mussten im vergangenen Monat von ihrem Vater Abi Ofarim Abschied nehmen.  © Felix Hörhager/dpa

In einem rührenden Instagram-Posting dankt er seinen Fans für die vielen Beileidsbekundungen nach dem Tod seines Vaters. "Im Namen der ganzen Ofarim-Familie bedanke ich mich für die Anteilnahme und vielen Nachrichten, die uns erreicht haben", schreibt der 35-Jährige.

"Danke auch an einige ganz besondere Menschen in meinem Leben, die uns in dieser unerträglichen Situation zur Seite gestanden sind... die letzten Wochen haben ich/wir von allem zurückgezogen damit verbracht, mit dem Schmerz umzugehen, der immer noch sehr tief sitzt."

Am 8. Mai war Abi Ofarim beigesetzt worden. Gil und sein jüngerer Bruder Tal trugen ihren Vater unter Tränen zu Grabe - ein unvorstellbarer Schmerz. Doch Gil Ofarim blickt nach vorn: "Heute, auf dem Weg zurück von neuen und zu neuen Projekten, scheint die Sonne, und Aba erinnert mich daran, dass es weitergehen muss, immer..."

"Um es mit seinen Worten zu sagen.... Liebe ist .... Shalom !... NAMASTE G.", beendet der Sänger sein Posting und erhält darauf viele positive Reaktionen. Zahlreiche Fans wünschen ihm Kraft, andere teilen ihre eigenen Erfahrungen mit dem Verlust geliebter Menschen.

Auch ehemalige "Let's Dance"-Kollegen haben auf Ofarims Beitrag reagiert. Profi-Tänzer Massimo Sinato und "Alles was zählt"-Schauspielerin Cheyenne Pahde zeigten mit Herz-Emojis symbolisch ihre Anteilnahme.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0