Gina-Lisa Lohfink geschockt: Hardcore-Pornos auf ihrer Facebook-Seite

Frankfurt am Main - Es ist der Albtraum eines jeden Facebook-Nutzers, Model und Reality-Star Gina-Lisa Lohfink ist es passiert: Ihr offizieller Facebook-Auftritt wurde offenbar gehackt.

Die Montage zeigt zwei Screenshots aus dem Instagram-Profil von Gina-Lisa Lohfink.
Die Montage zeigt zwei Screenshots aus dem Instagram-Profil von Gina-Lisa Lohfink.  © Screenshot/Instagram/ginalisa2309

Die Facebook-Seite der 33-Jährigen hat mehr als 600.000 Follower.

Diese bekamen am Freitag und auch am frühen Samstagmorgen noch einige überaus befremdliche Posts zu sehen, die angeblich von Gina-Lisa Lohfink veröffentlicht wurden.

Die Rede ist von Hardcore-Pornos! Allerdings ließen sich die vermeintlichen Videos nicht abspielen. Vielmehr verlinkten sie auf eine externe Seite im Internet.

Auf ihrem offiziellen Instagram-Account veröffentlichte der Reality-Star einen Aufruf in der Angelegenheit: "Leider wurde eben die offizielle Facebook-Seite von Gina-Lisa gehakt – bitte seid so lieb und meldet die Seite als gehakt bei Facebook!", heißt es in der Instagram-Story vom Freitag. (Rechtschreibung übernommen)

Der Text stammt anscheinend vom Management von Gina-Lisa Lohfink. Wie darin weiter mitgeteilt wird, sei man sehr darum bemüht, die Facebook-Seite des Models wieder unter Kontrolle zu bringen.

Am Samstagmorgen war dies offensichtlich noch nicht gelungen.

Auch Gina-Lisa Lohfink sorgte schon für nackte Tatsachen

Das Model aus Frankfurt hat kein Problem damit, sich mit viel Haut in der Öffentlichkeit zu präsentieren. In der RTL-Nackedei-Show "Adam sucht Eva" ließ sie im vergangenen Jahr sogar komplett die Hüllen fallen (TAG24 berichtete).

Mit Pornos hat die 33-Jährige allerdings schon früher negative Erfahrungen gesammelt. Im Jahr 2008 wurde ein Amateurporno veröffentlicht, darin hat das Model Sex mit ihrem früheren Partner, dem Designer, Produzenten und Modelscout Yüksel D..

Im Sommer 2012 verbreitete sich ein Video, das Gina-Lisa Lohfink beim Sex mit zwei Männern zeigt. Eine längere juristische Auseinandersetzung war die Folge.

Facebook-Seite von Gina-Lisa Lohfink wieder ohne Pornos

Update, 14.50 Uhr: Der offizielle Facebook-Auftritt von Model und Reality-Star Gina-Lisa Lohfink ist wieder frei von pornografischen Inhalten.

Am Samstag kurz nach 14 Uhr veröffentlichte die 33-Jährige eine Instagram-Story, in welcher sie sich bei Facebook und ihrem Management bedankte.

"Mein Team & ich haben ab sofort wieder die Kontrolle über meine FB Seite" (Rechtschreibung übernommen), heißt es in dem Text der Story wörtlich.

Der Screenshot vom frühen Samstagmorgen zeigt die Facebook-Seite von Gina-Lisa Lohfink mit den fragwürdigen Inhalten.
Der Screenshot vom frühen Samstagmorgen zeigt die Facebook-Seite von Gina-Lisa Lohfink mit den fragwürdigen Inhalten.  © Screenshot/Facebook/Gina-Lisa Lohfink

Gina-Lisa Lohfink auf Instagram

Titelfoto: Screenshot/Instagram/ginalisa2309

Mehr zum Thema Gina-Lisa Lohfink:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0