Bewaffneter Raubüberfall bei Marburg: So jung soll der Täter sein

Marburg - Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Geschäft in Gladbach bei Marburg hat die Polizei einen Tatverdächtigen geschnappt. Der mutmaßliche Täter ist erstaunlich jung.

Die Polizei nahm zwei Verdächtige fest, einer davon sitzt inzwischen in Untersuchungshaft (Symbolbild).
Die Polizei nahm zwei Verdächtige fest, einer davon sitzt inzwischen in Untersuchungshaft (Symbolbild).  © DPA/Arne Dedert

Der Überfall ereignete sich bereits am Montag. Ein Räuber betrat gegen 13.10 Uhr ein Geschäft in Gladbach und bedrohte die dort arbeitende Angestellte mit einer Waffe, wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft Marburg am Mittwoch gemeinsam mitteilten.

Der Täter nahm demnach das Geld aus der Kass des Geschäfts und floh damit. Die Polizei leitet sofort nach dem Raubüberfall eine intensive Fahndung ein. Auf dem Marktplatz in Gladbach stellten die Beamten gegen 15 Uhr den mutmaßlichen Täter – ein erst 19 Jahre alter Mann aus dem Hinterland der mittelhessischen Stadt.

Der junge Mann hatte die Beute aus den Überfall bei sich, wie es weiter hieß. Die Polizisten nahmen den 19-Jährigen sowie seinen 14-jährigen Begleiter vorläufig fest.

Später durchsuchte die Polizei die Wohnung des Tatverdächtigen. Hier fanden die Beamten "weitere Beweismittel, darunter eine Softair-Waffe", wie ein Sprecher sagte.

Raubüberfall in Gladenbach: War 14-Jähriger an Tat beteiligt?

Der 19-Jährige wurde am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen.

"Inwieweit der 14-jähirge Beschuldigte an der Tat beteiligt war, bedarf weiterer Ermittlungen", sagte der Sprecher weiter. Der Jungendliche wurde an seine Erziehungsberechtigten übergeben.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Titelfoto: DPA/Arne Dedert

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0