WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

NEU

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

NEU

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

NEU

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

NEU
2.847

Bald kann man in Dresden an seinem eigenen Golf mitbauen

Es geht los. Der erste Elektrogolf wird in Dresden montiert.
In der Gläsernen Manufaktur werden wieder Autos gebaut.
In der Gläsernen Manufaktur werden wieder Autos gebaut.

Dresden – Der Umbau der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden für die Produktion des neuen E-Golfs läuft. Und Kunden sollen künftig sogar bei der Montage ihres Autos mitmachen können.

Der Umbau der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden für die Produktion des neuen E-Golfs läuft. "Die Montage wird derzeit komplett neu ausgerichtet", erklärte Kai Siedlatzek, Finanzchef von Volkswagen Sachsen, am Montag.

Anfang Januar soll die Produktion der Vorserien-Modelle anlaufen, im April rollen dann die ersten Kundenfahrzeuge vom Band.

Beliefert werde von Dresden aus vor allem der europäische Markt, so Siedlatzek. Die ersten Bestellungen seien bereits eingegangen. Produziert werden nach seinen Worten zunächst 35 E-Golfs pro Tag, rund 300 Mitarbeiter nehmen dafür am Standort wieder ihre Arbeit auf. Am Montag wurde das erste lackierte Vorserien-Fahrzeug in die Montage geschickt, um die Abläufe zu testen.

Das erste Vorserienfahrzeug wurde bereits zur Montage geschickt.
Das erste Vorserienfahrzeug wurde bereits zur Montage geschickt.

Der Umbau, in den laut Unternehmen rund 20 Millionen Euro fließen, sieht unter anderem eine flexible Montage für verschiedene Fahrzeugmodelle vor. Die Produktionsbänder aus Holz, auf denen einst die Luxuslimousine Phaeton montiert wurde, werden mit modernster Technik ausgestattet, die Oberfläche aus kanadischem Bergahorn wird erneuert. Ein eigens entwickelter Adapter ermöglicht eine rasche Umstellung auf verschiedene Modelle.

"Wir wollen die Kunden so dicht wie möglich an die Produktion herankommen lassen", so Siedlatzek. Künftig sollen Käufer des E-Golfs auch die Produktionsbänder betreten und eventuell sogar selbst Hand anlegen dürfen. "An der ein oder anderen Stelle", erklärte Siedlatzek weiter. Das sei bisher einmalig in der Autowelt.

Wirtschaftsminister Martin Dulig (42, SPD) sieht mit der Produktion des E-Golfs eine gute Zukunft für den Dresdner VW-Standort.

"Wir wollen Mobilitätsland der Zukunft sein, deshalb ist es wichtig, dass sich unsere Standorte auf Themen wie Elektromobilität und Digitalisierung vorbereiten." Im März 2016 lief in der Gläserner Manufaktur wegen sinkender Verkaufszahlen der letzte Phaeton vom Band.

Wirtschaftsminister Martin Dulig (42, SPD) im Gespräch mit VW-Planer Robert Dietze (li.).
Wirtschaftsminister Martin Dulig (42, SPD) im Gespräch mit VW-Planer Robert Dietze (li.).

Fotos: DPA, Norbert Neumann

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

NEU

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.589
Anzeige

Rechte Terrorzelle: Sachsen ermittelt gegen Reichs-Druiden

NEU

Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

3.149

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.893
Anzeige

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

4.548

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

2.989

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.189
Anzeige

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

1.648

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

3.529

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

4.998

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

5.763

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

5.629

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

1.353

Donald Trump soll Persona non grata werden

2.450

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

1.022

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

2.002
Update

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

349

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

4.207

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

17.799

"Schande für Deutschland": Martin Schulz attackiert die AfD

8.404

"Boyfriends of Instagram"! Die peinliche Show der Instagram-Girls-Freunde

3.212

Mann fragt bei Polizei, ob gegen ihn Haftbefehl vorliegt - und wird verhaftet

4.497

Kult-Serie "Pastewka" geht in die nächste Runde

934

Skurrile Auktion: Käufer zahlt für Hitlers Telefon 229.000 Euro

2.186

Riesiger Krater verschlingt Gebäude: 40-Meter-Loch weiter offen

6.037

Frau erbt 147 Jahre altes Brautkleid, dann geschieht das Unfassbare

7.220

Heiß! So kannst Du mit Christian Grey chatten

3.486

Mann bei Streit in Flüchtlingsheim getötet

8.278

Nach Suizid-Versuch des Bruders: 88-Jährige tot in Wohnung gefunden

2.045

Frau verliert ihr Gedächtnis und verliebt sich nochmal in ihren Freund

7.346

DFB ermittelt wegen geschmacklosem Plakat bei Gladbach gegen RB

4.978

Nach fünf Kindern! Welche Promi-Lady zeigt hier ihren Traumkörper?

9.284

Sie war wütend, weil ihr Freund schnarchte: Dann stirbt er

12.578

Berliner Porno-Polizist darf Beamter werden

3.512

Nach Bachelor-Pannenshow: Kandidatin rechnet ab

14.271

Wie dieser Mann auf den Brief seiner Ex reagiert, begeistert das Netz!

5.784

Rauch auf dem Rollfeld! Schon wieder Zwischenfall am Hamburger Flughafen

4.354

So rührend verabschiedet sich Ross Antony von seinem Vater

3.682

Bewaffneter Faschingsfan löst Polizeieinsatz am Bahnhof aus

2.627

Ist bei der Sendung "Vermisst" alles nur gespielt?

10.686

Aus dem Tiefschlaf ins Gefängnis: Polizei verhaftet 29-jährigen im Zug nach Halle

3.467