Verletzt! Kristin Gierisch muss Hallen-EM absagen

Glasgow/Chemnitz - Die deutsche Dreisprung-Rekordhalterin Kristin Gierisch hat ihre Teilnahme an den Hallen-Europameisterschaften in Glasgow kurzfristig abgesagt.

Die Freiluft-Vizeeuropameisterin vom LAC Erdgas Chemnitz verletzte sich im Abschlusstraining bei einer Dehnübung am Knie. (Archivbild)
Die Freiluft-Vizeeuropameisterin vom LAC Erdgas Chemnitz verletzte sich im Abschlusstraining bei einer Dehnübung am Knie. (Archivbild)  © DPA

Die Freiluft-Vizeeuropameisterin vom LAC Erdgas Chemnitz verletzte sich im Abschlusstraining bei einer Dehnübung am Knie.

"Das medizinische Team hat sie direkt behandelt und alles versucht, sie an den Start zu bringen, aber das Risiko zu groß", sagte Idriss Gonschinska, Generaldirektor Sport im Deutschen Leichtathletik-Verband, am Freitag.

Gierisch hatte kürzlich den Hallen-Rekord auf 14,59 Meter verbessert und führt damit auch die europäische Bestenliste an. Das DLV-Team für die an diesem Freitag beginnenden Wettkämpfe umfasst nur noch 27 Athleten.

Zuvor hatte mit Hürdensprinterin Pamela Dutzkiewcz aus Wattenscheid eine weitere Medaillenkandidatin verletzt abgesagt.

Gierisch knackte nach acht Jahren beim 21. Internationalen Hallenmeeting in Chemnitz den deutschen Hallenrekord der Dreispringerinnen.
Gierisch knackte nach acht Jahren beim 21. Internationalen Hallenmeeting in Chemnitz den deutschen Hallenrekord der Dreispringerinnen.  © Kristin Schmidt

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Sport Diverses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0