Schlimmer Glatteis-Unfall: Auto überschlägt sich und kommt 100 Meter weiter zum Stehen

Ebersbach an der Fils - Wegen Glatteis sind in Baden-Württemberg bei Autounfällen mehrere Menschen verletzt worden.

Auf der B10 bei Ebersbach rutschten mehrere Fahrzeuge an fast derselben Stelle aus.
Auf der B10 bei Ebersbach rutschten mehrere Fahrzeuge an fast derselben Stelle aus.  © SDMG/Kohls

Der erste Unfall ereignete sich in der Nacht zum Donnerstag auf der Bundesstraße 10 bei Ebersbach (Kreis Göppingen), wie die Polizei mitteilte.

Ein 34-jähriger Mann fuhr auf der mehrspurigen Straße und wollte überholen. Dabei geriet sein Wagen ins Schleudern und krachte in eine Leitplanke. Der Fahrer blieb unverletzt.

Wenig später geriet an ungefähr der gleichen Stelle ein 24-jähriger Fahrer aus bisher ungeklärten Gründen ins Rutschen. Sein Wagen rammte dabei ein Auto, der Unfallfahrer wurde leicht verletzt.

In Esslingen gab es am Mittwochabend wegen Glatteis ebenfalls zwei Autounfälle. Ein Auto überschlug sich und kam 100 Meter weiter in einem Wald zum Stehen. Die beiden Insassen wurden dabei leicht verletzt.

Bei einem weiteren Unfall kurz vor Aichwald rutschte ein Wagen ebenfalls von der Fahrbahn, verletzt wurde niemand.

In Esslingen überschlug sich ein Auto und kam 100 Meter weiter in einem Wald zum Stehen.
In Esslingen überschlug sich ein Auto und kam 100 Meter weiter in einem Wald zum Stehen.  © SDMG/Kohls

Titelfoto: SDMG/Kohls

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0