Weltmeisterin Christina Schwanitz staunt über Kugelstoß-Arena aus 100.000 Lego-Steinen

Glauchau - Kugelstoßerin Christina Schwanitz (33) setzt noch einmal zum großen Wurf an, der ihr im Herbst WM-Bronze in Doha einbrachte. Diesmal als Lego-Figur in der Glauchauer Legowelt.

Da steh ich! Weltmeisterin Christina Schwanitz (33) ist von der Kugelstoß-Arena in der Glauchauer Legowelt begeistert.
Da steh ich! Weltmeisterin Christina Schwanitz (33) ist von der Kugelstoß-Arena in der Glauchauer Legowelt begeistert.  © Sven Gleisberg

Ausgedacht hat sich die Szene Lego-Fan Maik Schenker (57). In den Innenhof des nachgebauten Schloss Forderglauchau (100.000 Steine) hat er eine Kugelstoß-Arena gebaut. Alles soll so sein wie bei der Weltmeisterschaft in Doha.

"Ein Monitor zeigt originale TV-Bilder." Nur die Weite stimmt nicht ganz. Eine Lego-Tafel zeigt 20,77 Meter - Schwanitz' persönlicher Bestwert von 2015.

"Die nachempfundene Szene finde ich supertoll", so Schwanitz. Während ihrer Kindheit kam die Power-Frau nicht in den Genuss der bunten Steine. "Ich habe nicht mit Lego gespielt, weil wir früher nicht so viel Geld hatten."

Die komplette Legowelt zweier Lego-verrückter Familien aus Glauchau zählt zwei Millionen Steine. Schwanitz ist nicht der erste Sport-Promi, der vorbeischaut. 2018 kamen die Spitzen-Turnerinnen Pauline Schäfer und Sophie Scheder.

Kommenden Samstag (9 bis 18 Uhr) und Sonntag (14 bis 18 Uhr) gibt's an der Leipziger Straße 1 (2. OG) die letzte Chance, vorbeizuschauen. Eintritt frei.

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0