A4 bekommt neue Baustelle: Wie heftig wird der Stau?

Glauchau - Die A4 bekommt eine neue Megabaustelle. Dafür beginnen ab Montag Vorbereitungen auf einer Länge von rund fünf Kilometern. Betroffen ist die Strecke zwischen der Pleißetalbrücke und der Anschlussstelle Glauchau-West auf der Richtungsfahrbahn Dresden.

Droht für mehrere Wochen erneut: Stau auf der A4 bei Glauchau.
Droht für mehrere Wochen erneut: Stau auf der A4 bei Glauchau.  © Andreas Kretschel

Laut Landesstraßenbauamt werden Richtung Dresden zwei verengte Spuren an der Baustelle vorbeigeführt.

In Richtung Erfurt stehen drei Spuren zur Verfügung. Nach vier Wochen Bau wird die Verkehrsführung umgestellt.

Voraussichtlich ab 17. Juni wird der Verkehr auf der Richtungsfahrbahn Aachen geführt.

Dann stehen je zwei Spuren in Richtung Dresden und zwei in Richtung Erfurt zur Verfügung.

Die Ausfahrt Meerane (aus Erfurt kommend) wird in dieser Phase nicht möglich sein. Die Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Glauchau-West.

Typische Aufnahme einer Autobahn-Baustelle auf der A4 bei Dresden.
Typische Aufnahme einer Autobahn-Baustelle auf der A4 bei Dresden.  © Thomas Türpe (Archivbild)

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0