Neue C-Promi-Show! So leben Lombardi und Co. in der Wüste

Die Kandidaten (v.l.): Mario Galla, Oliver Pocher, Ulf Kirsten, Lilly Becker, Nadine Angerer, Pietro Lombardi, Raúl Richter und Larissa Marolt.
Die Kandidaten (v.l.): Mario Galla, Oliver Pocher, Ulf Kirsten, Lilly Becker, Nadine Angerer, Pietro Lombardi, Raúl Richter und Larissa Marolt.  © ProSieben/Richard Hübner

Namibia - Auf was haben sich die Promis da nur eingelassen? ProSieben startet am Donnerstagabend (20.15 Uhr) mit einer neuen Extrem-Show.

Anders als beim Dschungelcamp geht es für die Kandidaten nicht nach Australien sondern in die afrikanische Wüste. In zwei Teams werden die insgesamt acht Kandidaten gegeneinander antreten und sich in waghalsigen Challenges duellieren.

Ordentlich Zündstoff unter den Promis, darunter Pietro Lombardi (24), Oliver Pocher (39), Ulf Kirsten (51) und Lilly Becker (40), bietet auch ihr Wohncontainer. Denn dieser ist für die vier Wochen Namibia Heimat. Ohne ein Fenster fahren, schlafen und hausen die acht Promis auf engstem Raum zusammen.

Der umfunktionierte Truck ist lediglich mit 26 Kameras, einer Dusche, einem WC, einer Kochnische und schmalen Liegebetten ausgestattet. Der ehemalige Fußball-Profi Ulf Kirsten nimmt's sportlich: "Die Zeit im Container hat mich nicht abgeschreckt, denn ich bin häufiger mit meinen Jungs mehrere Tage mit dem Motorrad unterwegs, deshalb habe ich wenig Berührungsängste oder Angst vor Lagerkoller."

Gedreht wurde die Wüstentour bereits Anfang des Jahres. Gestartet wurde in der namibischen Hauptstadt Windhuk, von dort aus ging es über 4000 Kilometer quer durchs Land. Larissa Marolt kam nach ihrer Dschungel-Teilnahme 2014 die erneute Erkenntnis: "Wir waren einfach mitten in der Wildnis. Da gab es kein Studio, keine abgegrenzten Räume, das war wirklich die Wildnis."

Pietro Lombardi kommt bei "Global Gladiators" an seine Grenzen.
Pietro Lombardi kommt bei "Global Gladiators" an seine Grenzen.  © ProSieben/Richard Hübner

Und genau wie im australischen Urwald krachte es auch bei den "Global Gladiators" einige Male. Ex-GZSZ-Star Raúl Richter berichtete in der InTouch: "Es gab auch Streit mit den anderen Kandidaten. Larissa Marolt war bei mir ihm Team und mit ihr war es nicht immer leicht. Ich hatte mir ihr Meinungsverschiedenheiten, was natürlich blöd war, da sie in meinem Team war."

Auch Oliver Pocher und Lilly Becker, Ehefrau von Boris Becker, gerieten aneinander, als Pocher über seine Ex-Freundin Sabine Lisicki herzog (TAG24 berichtete). Für Pocher gab es neben Höhen-, Wasser- und Sportchallenges aber noch eine ganz andere Herausforderung. "Die Mischung aus Pietro Lombardi, Lilly Becker und Larissa Marolt war die schwierigste Challenge für mich", so der 39-Jährige.

Auch für Pietro Lombardi, der lange Zeit von Söhnchen Alessio getrennt war, wurde die Teilnahme zu einem Highlight: "Diese Bilder gab es bislang im deutschen Fernsehen noch nicht zu sehen."

Jede Woche muss ein Promi aus dem Verlierer-Team die Show verlassen. Nominieren müssen sich die Kandidaten dabei gegenseitig. Stress und Zoff ist also vorprogrammiert.

Larissa Marolt muss jegliche Angst vor Höhe und Schwindel vergessen.
Larissa Marolt muss jegliche Angst vor Höhe und Schwindel vergessen.  © ProSieben/Richard Hübner

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0