Frau bringt Kind zur Welt, jetzt drohen ihr fünf Jahre Haft

Der Junge hatte bei seiner Geburt drei Promille im Blut. (Symbolbild)
Der Junge hatte bei seiner Geburt drei Promille im Blut. (Symbolbild)  © 123rf.com/donot6

Głowno - Im polnischen Głowno (Provinz Łódź) wurde am Donnerstag eine Frau im Vollrausch ins örtliche Krankenhaus eingeliefert - zur Entbindung.

Wie "Interia Fakty" berichtet, hatte die 34-Jährige vier Promille im Blut, während sie ihr Baby zur Welt brachte.

Aufgrund der schlimmen Verfassung seiner Mutter musste der Junge per Kaiserschnitt geboren werden - und rauschte selbst mit drei Promille ins Leben. Wegen seines kritischen Zustands wurde der Kleine anschließend in ein anderes Krankenhaus gebracht.

Krzysztof Kopania, Sprecher der Bezirksstaatsanwaltschaft Łódź, sagte, dass das Leben des Kindes inzwischen zwar nicht mehr bedroht ist. Allerdings können Folgeschäden durch den enorm hohen Alkoholgehalt in seinem Blut während der Geburt nicht ausgeschlossen werden.

Der Vorfall wird für die Frau ein Nachspiel haben. Wie Kopania sagte, wurde sie bereits verhört. In dieser Woche soll es zu einer Anklage gegen sie kommen.

Derzeit befindet sich die Frau noch im Krankenhaus, um sich von der Operation zu erholen. Ihre eigene Mutter habe bei der Polizei ausgesagt, sie hätte nicht bemerkt, dass ihre Tochter in diesem "Zustand der Vergiftung" war.

Weil sie ihr Kind bei der Geburt der unmittelbaren Gefahr des Todes oder zumindest schweren Verletzungen ausgesetzt hat, drohen der Frau bis zu fünf Jahre Haft.

Titelfoto: 123rf.com/donot6


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0