Deckel drauf und helfen! Das kannst Du auch

TOP

Bombendrohung gegen türkisches Restaurant in Bielefeld!

1.896
Update

Krawalle und Demonstrationen gegen Front National

1.618

Zu betrunken für Fußball! Polizei nimmt Affe und Banane fest

1.854
2.555

Glück auf! Dresdens radioaktive Altlast kommt unter die Erde

Dresden - Für zehn Millionen Euro saniert Dresden derzeit die letzte radioaktive Altlast der Stadt, die Collmberghalde zwischen Potschappler und Tharandter Straße. Bevor 2017 begonnen wird, 250.000 Kubikmeter strahlenden Müll für immer einzugraben, müssen alte Stollen gesichert werden.

Von Dirk Hein

Bergmann Stefan Harpe (26) arbeitet in 17 Metern Tiefe.
Bergmann Stefan Harpe (26) arbeitet in 17 Metern Tiefe.

Dresden - Für zehn Millionen Euro saniert Dresden derzeit die letzte radioaktive Altlast der Stadt, die Collmberghalde zwischen Potschappler und Tharandter Straße.

Bevor 2017 begonnen wird, 250.000 Kubikmeter strahlenden Müll für immer einzugraben, müssen alte Stollen gesichert werden. Damit das gelingt, hat die Stadt zurzeit wieder zwei aktive Bergwerke.

In über 17 Metern Tiefe baggert Bergmann Stefan Harpe (26), tief im Schlamm stehend, alten Morast in eine Wanne, die anschließend nach oben gehievt wird. Der enge Schacht ist mit Beton ausgegossen.

Seinen Arbeitsplatz verlassen kann der Bergmann nur, wenn er sich über eine schmale Leiterkonstruktion wieder ans Tageslicht zwängt.

Die Hälfte der Strecke ist aktuell geschafft. In etwa 30 Metern Tiefe erwarten die Bergmänner einen Stollen des einstigen Clausschachtes.

Der stammt aus dem Jahr 1873 und wurde damals so schlampig verfüllt, dass er komplett wieder freigelegt werden muss.

Die Collmberghalde muss saniert werden - mit Kosten von zehn Millionen Euro.
Die Collmberghalde muss saniert werden - mit Kosten von zehn Millionen Euro.

"Danach wird der Boden mit einer Betonplombe verfüllt. Anschließend wird der gesamte alte Stollen fachgerecht ebenfalls mit Beton verschlossen", sagt Bernd Richter (61), Sachgebietsleiter Umweltsanierung im Rathaus.

Wenige hundert Meter weiter an der Freitaler Straße wird am nächsten Bergwerk gegraben. So soll in etwa 13 Metern Tiefe ein namenloser Stollen erreicht werden.

Weil in unmittelbarer Nähe die zentrale Trinkwasserleitung für Coschütz-Gittersee vorbeiführt, kann der Schacht nicht wie eigentlich üblich mit in die Erde gebohrten Verankerungen und Beton gesichert werden.

Stattdessen wird wie vor hunderten Jahren im Bolzenschrot-Ausbau mit Holz gearbeitet.

Sichern und Verfüllen der beiden Schächte kostet 200.000 Euro, finanziert vom Sächsischen Oberbergamt. Ursprünglich hatten die Experten des Umweltamtes 15 alte Stollen unter der Halde ausgemacht.

"Bei den anderen 13 gab es nur wenig zu tun, vorhandene Hohlräume wurden über Bohrlöcher verfüllt", sagt Bauleiter Martin Pfütze (34).

Fotos: Ove Landgraf

Junge Polizistin soll bewaffneten Mann angeschossen haben

5.222

So "stark" lästert Rocco über Xenia von Sachsen

3.000

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.587
Anzeige

So bringt Ihr Eure Liebste wirklich zum Orgasmus!

5.977

Mann rast in Heidelberg in Menschenmenge und flieht mit Messer

8.744

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

4.306
Anzeige

Eva Longoria schockt ihre Fans mit haarigem Geständnis

3.420

Mega-Stau nach Unfall! Sanitäter müssen zwei Kilometer laufen

6.619

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.138
Anzeige

Idiotisch und frivol! Präsidenten-Geburtstag kostet 2 Millionen

1.375

Wegen Amri weist Italien zwei Tunesier aus

1.103

Mann sucht München! Zug zieht Notbremse

3.723

Ermittlungen wegen zweier Leichen vor Mallorca

3.319

Diese junge Lotto-Millionärin bereut ihren Gewinn

5.873

Will ein Teil der AFD Frauke Petry stürzen?

3.074

Photoshop-Fail? Fans lästern über Selfie von Bachelor-Kattia

5.469

Müssen der BVB und die Bayern richtig blechen, wenn Schulz Kanzler wird?

3.506

Hertha- und Frankfurt-Fans liefern sich Massenschlägerei

7.675

Ungenutzte Asylheim-Plätze kosten 10.000 Euro am Tag

3.090

BMW kommt auf A46 ins Schleudern und tötet 22-jährigen Ersthelfer

6.256

Besitzer des Terror-Lasters droht die Pleite

10.196

Selfie-Verbot! Handys sollen zur Bundestagswahl draußen bleiben

1.103

SPD-Politiker Oppermann bezeichnet Höcke als Nazi

1.943

Kein Internet! 16-Jähriger rastet in Uromas Wohnung völlig aus

5.034

Was hat sich in diesem Haus abgespielt? Komplette Familie spurlos verschwunden

7.269

Skandal am Flughafen: DHL-Mitarbeiterin klaut Smartphones aus Luftfracht

7.415

Facebook löscht diesen freizügigen Post einer Trump-Protest-Aktion

4.559

Startverbot in der Champions League? RB-Boss Mintzlaff wiegelt ab

2.615

Nach heftigem Protest: WhatsApp bringt alten Status zurück

25.124

Dresden hat eine irre Videobotschaft an Donald Trump

15.294

Mit diesen Tricks bekommst Du bei McDonald's nie wieder kalte Burger oder Pommes

10.924

Statistisches Bundesamt rechnet mit dauerhaft hoher Zuwanderung

2.403

10 Jahre Haft! Kommen jetzt brutale Strafen für illegale Autorennen?

3.547

So denken die Europäer wirklich über Zuwanderung von Muslimen

6.582

Sprungbein beim Fußball gebrochen: Pietro Lombardi sagt Let's Dance ab

1.417

Tot! Mann läuft quer über A2 und wird von Lkw und Bus überrollt

3.829

Warum zeigt sich Sylvie Meis jetzt im heißen 80er Aerobic-Outfit?

2.737

Flüchtlinge finden leichter einen Kita-Platz

2.570

Anschläge auf Soldaten geplant: Terrorverdächtiger ist ein Berliner

821

Neuer Trump-Skandal im Weißen Haus: CNN und New York Times fliegen raus

3.208

Kassenwart der Tafel plündert Konto für SM-Spielzeug

3.913

Mehr als 30 Tote bei zwei schweren Unfällen in Südamerika

1.315

Böse Überraschung! Sex-Ferkel masturbiert ausgerechnet vor Zivilpolizistin

9.380