Das Wasser stand sechs Meter hoch! Elf Tote nach schlimmsten Überschwemmungen Top Update Mann fährt beim Rangieren seinen eigenen Sohn tot 2.745 Bus mit fünfzehn Fahrgästen geht mitten in der Innenstadt in Flammen auf 197 Peters muss gehen! HSV trennt sich von Nachwuchschef 47 Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 5.587 Anzeige
20

Online Casinos & Co. – Verhandlungen für den Glücksspielstaatsvertrag gehen voran

Das Glücksspielgesetz und seine Herausforderungen

Die Sicherheit für Spieler beim Glücksspiel ist extrem wichtig. Dafür gibt es eigentlich den Glücksspielstaatsvertrag, doch dieser müsste längst überarbeitet werden. Mehr im ARTIKEL

Deutschland - Insbesondere weil es um Geld geht, sollten Glücksspiele nicht nur Spaß machen, sondern auch sicher für die Spieler sein. Dafür sollte eigentlich der Glücksspielstaatsvertrag sorgen. Allerdings ist das Übereinkommen schon lange nicht mehr zeitgemäß. Die Öffnung des Marktes ist wichtig.

Eine Änderung des deutschen Glücksspielgesetzes könnte positive Auswirkungen für Online-Anbieter und Spieler haben.
Eine Änderung des deutschen Glücksspielgesetzes könnte positive Auswirkungen für Online-Anbieter und Spieler haben.

Online Casino & Co. – Verhandlungen für den Glücksspielstaatsvertrag gehen voran

Der Glücksspielstaatsvertrag ist sowohl Spielern als auch Online Casino Anbietern und sogar Vertretern der Bundesregierung ein Dorn im Auge. Die Übereinkunft scheint den modernen Herausforderungen des Internetzeitalters nicht mehr gewachsen und Spieler wandern in den grauen Markt nicht lizensierter Anbieter ab.

Der Glücksspielstaatsvertrag war einst als rechtliche Vorgabe gedacht, um Glücksspielanbieter bzw. Online Casinos zu regulieren und Spieler vor Betrug zu schützen. Der Vertrag konnte seine Ziele aus zahlreichen Gründen nicht erfüllen.

Vor allem, weil die Vorgaben und Ziele kaum den Herausforderungen der heutigen modernen Online-Welt gewachsen sind. Neue Ansätze und Verhandlungen sind kürzlich gescheitert, aber CDU und CSU möchten noch nicht aufgeben. Es soll ein sinnvolles Gesetz geschaffen werden, das auch weiterhin den Schutz der Spieler gewährleistet.

Wo Online Casino spielen?

Zu einer sinnvollen Gesetzgebung gehört unter anderem, dass Spieler seriöse Online Casinos besser erkennen können. Bestenfalls sollten sie sich darüber überhaupt keine Sorgen machen müssen. Im Moment nehmen aber diverse Webseiten Casinos aller Art unter die Lupe und haben es sich zur Aufgabe gemacht, unbedarfte Spieler zu schützen. Auf folgende Kriterien gilt es zu achten:

  • Lizenz: Seriöse Anbieter besitzen offizielle und von staatlicher Seite herausgegebene Lizenzen. Wie auf betrugstest.com beschrieben, kann es sich hierbei um eine deutsche Online Casino Lizenz oder um eine Konzession aus einem anderem europäischen Land handeln.
  • Bonus: Faire und transparente Bonusangebote.
  • Verantwortungsbewusstsein: Glücksspielunternehmen sollten Angebote zur Verfügung stellen, die ein verantwortungsbewusstes Spielen unterstützen. Hierzu gehören z.B. Prävention und Bekämpfung von Spielsucht.
  • App: Eine gut bedienbare, intuitive App für mobile Endgeräte wie das Smartphone oder Tablet sind heutzutage unerlässlich.
  • Kundenservice: Um Fragen und Probleme schnell zu klären, sollte ein kostenloser Kundenservice stets zur Verfügung stehen und über Telefon, E-Mail und Chat erreichbar sein.
  • Geld: Schnelle, bequeme und sichere Ein- und Auszahlungen über Kreditkarte, per Überweisung oder via PayPal sollten inzwischen Standard sein.

Ziele der Verhandlungen zum Glücksspielstaatsvertrag

Zwar ist die Ratifizierung des 2. Glücksspielstaatsvertrags vorerst fehlgeschlagen, dennoch möchten CDU-Politiker weiterhin die Glücksspielgesetzgebung Deutschlands in das 21. Jahrhundert befördern. Dabei möchte man sich weitestgehend an Schleswig-Holstein als Vorbild orientieren.

Glücksspielanbieter, die nach den Regeln spielen und ein verantwortungsbewusstes, seriöses Angebot zur Verfügung stellen, sollen künftig mit einer Konzession belohnt werden. Viele Anbieter operieren stattdessen in einer rechtlichen Grauzone, wo sie nach EU-Recht zwar Glücksspiele zur Verfügung stellen durften, auch wenn es nach deutschem Recht verboten war.

Was könnte ein überarbeiteter Glücksspielstaatsvertrag regeln?

Der Beschluss der Haushalts- und Finanzpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Fraktionen zum Lotto- und Glücksspielgesetz, der am 9. bis 10. April 2018 in Kiel gefasst wurde, soll eine Neuausrichtung mit sich bringen:

  • Das Lottospiel-Monopol soll weiterhin Ländersache bleiben und die Einnahmen sollen Landessportbünde, Wohlfahrtsverbände, Denkmalschutz und gemeinnützige Organisationen zugute kommen
  • Regulierungen sollen auf jeden Markt und jeden Anbieter ausgeweitet werden
  • Jugend- und Spielerschutz, Vorgehen gegen Betrug, Spielsuchtprävention und -hilfe, Kampf gegen Kriminalität und Schwarzmarkt sollen zu Voraussetzungen für Glücksspiellizenzen werden

Im Grunde handelt es sich hierbei also unter anderem um Voraussetzungen, Verhandlungspunkte und Kriterien, bei denen Spieler momentan noch sich selbst überlassen sind.

Statistik: Umsatzentwicklung des deutschen Lotto- und Toto-Block. Quelle: Deutscher Lotto- und Toto-Block
Statistik: Umsatzentwicklung des deutschen Lotto- und Toto-Block. Quelle: Deutscher Lotto- und Toto-Block

Welche Folgen die Änderungen haben könnten

Treten Änderungen dieser Art in Kraft, könnte das weitreichende Folgen für den deutschen Glücksspielmarkt haben. Das klassische Lotto bekommt immer weniger Zulauf: Insbesondere jüngere Spieler wenden sich verstärkt den Online Casinos und Sportwetten zu.

Eine Öffnung des legalen Marktes dahingehend würde also den Wettbewerb weiter fördern. Anstatt nur die Einnahmen aus dem Lotto für wohltätige und für die Allgemeinheit wichtige Zwecke zu verwenden, würden auch Einnahmen anderer Glücksspielarten zur Verfügung stehen.

Länder und Bund könnten sich auf neue Steuereinnahmen einstellen, Anbieter könnten auf mehr Spieler hoffen und Spieler müssen sich keine Sorgen um betrügerische Anbieter machen.

Fotos: ESB Professional – 169942937 / Shutterstock.com

Fans total geschockt: Deshalb steigt Ferris MC bei Deichkind aus! 1.627 Nach Tiger-Angriff: Pfleger laut Behörden selbst schuld 1.381 Mit einer 5-Euro-Spende für HOPE kannst Du diesen Traumurlaub gewinnen Anzeige Autofahrerin stirbt bei Frontalcrash mit Getränkelaster 4.272 Hunderte tote Ferkel nach Unfall auf der Autobahn 2.649 Für kurze Zeit gibt's bei Conrad diesen SAMSUNG-TV für nur 479 Euro 1.512 Anzeige Tram-Fahrer unter Schock: Rentnerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt 1.625 Spaziergänger macht Schock-Fund: Hündin liegt eingesperrt in Zwinger bei ihren toten Geschwistern 3.315 Die Deutschen werden immer älter und es gibt ein Problem... 7.058 Anzeige Mehrere Festnahmen: Schon wieder Einsatz in der Hafenstraße! 328 Bei Polizei oder Schulamt: Antisemitismus an Schulen muss künftig gemeldet werden 926 Betrunkener schlägt Busscheibe ein: Schwangere und Kind verletzt! 248 Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 4.963 Anzeige Udo Lindenberg: Wäre er ohne diesen Mann längst tot? 4.279 Weil er kein Bahnticket kaufen wollte: Mann macht lebensgefährlichen Fehler 1.699 Chemnitzer Haftbefehl bei Twitter geteilt: AfD-Politiker verliert Posten in Abgeordnetenhaus 4.198 Portrait: Wer ist Kylian Mbappé, der mit 19 die Fußballwelt aufmischt? 761 BVG rudert zurück: Obdachlose dürfen im Winter in U-Bahnhöfen schlafen 126 Nach Geiselnahme in Köln: Hauptbahnhof wieder offen 789 Update
Angriff auf Polizeibeamte in St. Pauli: 42 Streifenwagen im Einsatz! 804 100.000 Opel-Autos betroffen! Kraftfahrt-Bundesamt will Rückruf 1.185
"Bauer sucht Frau": Diese Prominente ist dabei, doch Narumol meckert 7.498 WhatsApp mit neuer schlechter Nachricht: Kein User wird sich dieser Neuerung entziehen können 7.998 Teenie (15) in U-Bahn die Nase gebrochen! Zeugen überführen Brutalos 859 Selbst verschuldeter Unfall endet für den Beifahrer tödlich 722 Nach Affären-Gerüchten: Jetzt steht Philipp Stehler zu seiner neuen Liebe! 4.320 Freier tickt aus und will Bordell abfackeln: Das steckt dahinter 1.318 Wilsberg-Fans sind gespannt: TV-Detektiv ermittelt zum ersten Mal in der Stadt, die es nicht gibt 1.289 Beihilfe zum Mord in 256 Fällen: Jetzt wird Mounir el Motassadeq abgeschoben! 2.856 Schwangere Meghan: Bringt sie mit dieser Reise ihr Baby in Gefahr? 1.747 Olivia Jones' Vorschlag: Dahin sollte Micaela Schäfers dritte Brust! 2.452 Zu viel PS: Autofahrer verunglückt beim Überholen tödlich 301 "Wenn mich ein Neger anhustet": AfD will Wolfgang Gedeon loswerden 2.899 Vor drei Tagen getürmt: Wo ist der mutmaßliche Straftäter von Gerbstedt? 568 AfD gibt Chemnitz Schuld am Wahlergebnis in Bayern 8.345 Ließ ein Mann seine 17-jährige Freundin von einem Kumpel vergewaltigen? 6.403 Räuber-Trio tritt und schlägt Obdachlosen! Zwei Täter sind erst 14 und 15 1.893 Doppel-Olympiasiegerin Dahlmeier zu schwach: Lange Biathlon-Pause 5.097 BVB wollte ihn: Darum hat sich Dilrosun für Hertha entschieden 1.144 Mann seit August spurlos verschwunden: Wer weiß, wo Frank Z. steckt? 1.426 Wegen Kriminalität: Deutschlands Hochstapler Nummer 1 Gert Postel sagt Tschüss 3.566 Propeller-Flugzeug zerfetzt Mutter und zwei Kinder, doch der Pilot schweigt 20.414 20 Jahre mit derselben Frau verheiratet: Lauterbach und Ochsenknecht 1.396 Teure Schnappschüsse! Polizei erwischt fast 1000 Raser in nur vier Stunden 269 Brenzlige Lage: Modernisierung der Berliner Feuerwehr dauert Jahre! 149 Nach Natobi-Trennung: "Love Island"-Beauty Sabi gibt Tobi den Laufpass 5.586 Nach Lungen-OP bei Niki Lauda: Neues Update über Gesundheitszustand 3.172 Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof könnte Terror-Hintergrund haben 24.155 Update Nach Messerangriff in Ravensburg: Mahnwache abgesagt! 4.125 Motorradtour bei schönem Wetter endet für viele Biker mit dem Tod 3.682