GNTM-Finale ohne Klaudia mit K: Warum der Zuschauerliebling dennoch gewonnen hat

Berlin - Am Donnerstagabend wird zum 13. Mal das "Germany's next Topmodel" gekürt, aber ohne der Beteiligung von Klaudia "mit K" Giez (21). Der Liebling der Fans hat es nicht ins Finale geschafft und ist zum Zuschauen verdammt. Dennoch fühlt sich die Berlinerin als die große Gewinnerin der Sendung.

Mit ihrer aufgedrehten Art hat sie viele Zuschauer begeistert. Wenn es nach Klaudia mit K geht, könnte dies schon bald so weitergehen.
Mit ihrer aufgedrehten Art hat sie viele Zuschauer begeistert. Wenn es nach Klaudia mit K geht, könnte dies schon bald so weitergehen.

Vor zwei Wochen kam das Aus für die 21-Jährige, was Fans nicht nachvollziehen konnten. Gegen Heidis Entscheidung liefen zahlreiche Zuschauer Sturm:

  • "Ich kann Heidi nicht nachvollziehen ich hatte Tränen in den augen weil du meine Favoritin warst. Die Kunden wussten ja garnicht was für ein tolles Model du bist"
  • Niemand darf mehr gntm schauen. Vielleicht machen sie Klaudia dann wieder rein, wenn sie sehen dass sie der einzige Grund war wieso wir gntm geschaut haben
  • Ich glaube die Entscheidung wird Heidi noch bereuen. Du warst der Star der Staffel. Kopf hoch. Du eröffnest garantiert den Top 20 Walk
  • Bin tief getroffen. Hab nur wegen dir geschaut. Bin davon überzeugt das du deinen Weg gehst. Alles Gute Liebe Klaudia mit K

...lauteten so oder so ähnlich die Kommentar zu Klaudias Rausschmiss, wie TAG24 berichtete. Doch wenn sie darüber zunächst etwas enttäuscht war, kam nun die erstaunliche Erkenntnis: "Auch wenn ich früher gehen musste, heißt das nicht, dass ich verloren habe. Ich fühle mich als Gewinnerin", erklärt das Model im GALA-Interview.

Klaudias Schaffen in der Castingshow trägt ungeahnte Früchte. Mittlerweile folgen dem Wirbelwind auf Instagram weit über 300.000 Menschen. "Ich bin stolz auf meine 'Klaumunity‘, die ich mir bei Instagram aufgebaut habe", so die 21-Jährige, die sich auf einige lukrative Deals freuen darf.

So will sie unter anderem gerne Werbung machen: Sie will weiterhin in der Öffentlichkeit stehen. "Ich möchte viel im Fernsehen gezeigt werden, vielleicht klappt da ja mal ein Job", erklärte der Rotschopf gegenüber ProSieben. Still wird es um sie garantiert also nicht werden.