Gruselig! Woher stammt diese lange Blutspur?

Die meterlange Spur. Möglicherweise wurde ein Wildtier angefahren, schleppte sich weiter.
Die meterlange Spur. Möglicherweise wurde ein Wildtier angefahren, schleppte sich weiter.  © SDMG

Göppingen - Mysteriös! Am späten Donnerstagabend wurde der Polizei eine mehrere Meter lange Blutspur im Stadtbezirk Bezgenriet gemeldet.

Gegen 23 Uhr verständigte eine Passantin die Polizei. "Wir waren mit zwei Streifenwagenbesatzungen im Einsatz", so ein Polizeisprecher gegenüber TAG24. "Um die Spur zu verfolgen, war zudem ein Personen-Suchhund der Polizei im Einsatz, ein sogenannter 'Man Trailer'. Doch der konnte die Fährte nur bis zu einer Dole (eingefasster Wasserdurchlass, Anm. d. Red.) verfolgen".

Auch ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera brachte die Beamten nicht weiter, so der Sprecher. Schließlich wurde der Einsatz gegen 1.30 Uhr erfolglos abgebrochen.

Am Freitagmorgen will die Polizei gemeinsam mit einem Jäger überprüfen, ob es sich um tierisches Blut handelt oder nicht.

Möglich sei, dass ein Wildtier von einem Auto angefahren wurde und sich davon geschleppt hat.

UPDATE: 10.59 Uhr

Mittlerweile liegen weitere Erkenntnisse vor. Wie eine Polizeisprecherin gegenüber TAG24 berichtete, waren Polizei und ein Jäger am Morgen nochmals entlang der Blutspur unterwegs, sahen sich das Gelände genau an. "Gemeinsam kam man zu der Feststellung, dass es sich dabei nicht um menschliches Blut handelt", so die Sprecherin.

Das Blut stammt also von einem Tier, von welchem genau konnte man jedoch nicht sagen. Bei der Suche wurde kein verendetes Wildtier gefunden.

UPDATE: 26. Februar, 14.01 Uhr

Die Polizei hat am heutigen Montag endgültig Entwarnung gegeben. Das Blut stamme eindeutig nicht von einem Menschen, sondern von einem Tier, erklärte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Ulm. Es gebe zudem "keinen Ermittlungsansatz für eine Straftat". Damit sei die Sache für die Polizei erledigt. Zuvor hatte die Bild-Zeitung über Vermutungen berichtet, wonach das Blut von einem Tier stammen könnte, das von einem Fuchs gerissen wurde. Dies konkret zu ermitteln falle allerdings nicht mehr in die Zuständigkeit der Polizei, sagte die Sprecherin.

Ein Suchhund ("Man Trailer") verlor die Fährte an einem eingefassten Wasserdurchlass.
Ein Suchhund ("Man Trailer") verlor die Fährte an einem eingefassten Wasserdurchlass.  © SDMG

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0