Wurde er getötet? Polizei ermittelt nach Leichen-Fund nahe Ursenwangschule

Göppingen - Ein Leichenfund am Sonntagmorgen beschäftigt die Ermittler.

Ermittler der Spurensicherung vor Ort.
Ermittler der Spurensicherung vor Ort.  © SDMG

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Ulm gegenüber TAG24 berichtet, wurde gegen 8.30 Uhr ein Toter in Holzheim-Ursenwang entdeckt.

Der Leichnam lag laut Sprecher zwischen der Ursenwangschule und dem Edeka-Markt an der Schlater Straße.

Die Identität des Mannes ist bislang unklar, die Polizei ermittle derzeit in alle Richtungen. "Der Verdacht eines Tötungsdelikts steht im Raum."

Weitere Informationen lagen zunächst nicht vor.

Auf Aufnahmen sind Beamte der Spurensicherung zu sehen, das Gelände rund um den Fundort ist mit Flatterband abgesperrt.

TAG24 bleibt für Euch dran..

Leiche in Göppingen: Polizei bittet Bevölkerung um Hilfe

Update 20.30 Uhr: Inzwischen teilten Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei mit, dass ein Ehepaar am frühen Sonntagmorgen die Leiche im Gebüsch fand.

Entscheidend Neues konnte die Polizei am Sonntagabend allerdings nicht bekanntgeben. Spuren seien gesichert, aber man wisse noch nicht, was hinter allem stecke. Auch wurde der Tote noch nicht identifiziert, heißt es in einer Pressemitteilung. Ein gewaltsamer Tod des Mannes kann demnach nicht ausgeschlossen werden, die Kripo hat noch am Sonntag eine Sonderkommission gebildet, hieß es weiter.

Die Polizei bittet zudem die Bevölkerung um Hilfe. In einer Mitteilung hieß es:

  • Wer hat in der Nacht zum Sonntag, etwa zwischen 21 Uhr und 3 Uhr, in Ursenwang nahe des Einkaufsmarkts und der Schule an der Schlater Straße verdächtige Personen gesehen?
  • Wer hat dort Auffälliges beobachtet oder gehört?
  • Wem sind in Ursenwang, auf der Straße oder auch in Bussen, verdächtige Personen aufgefallen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Zeugen sich sollen sich bei der Kriminalpolizei in Ulm unter der Nummer 0731/1880 melden.

Update 14.05 Uhr: Mittlerweile sind zahlreiche Beamte vor Ort, Kriminaltechniker und Spurensicherung gehen ihrer Arbeit nach. Die Identität des Toten ist nach wie vor unklar, wie ein Sprecher gegenüber TAG24 erklärt. Auch zur Todesursache lassen sich zur Stunde noch keine Angaben machen.

"Wichtig sind für uns derzeit zwei Fragen: Wer ist der Tote und wodurch ist er zu Tode gekommen?", so der Sprecher. Möglich sei, dass der Mann keines natürlichen Todes starb. Die Polizei arbeite deshalb unter Hochdruck daran, beide Fragen zu beantworten.

Weitergehende Informationen konnte der Sprecher zunächst nicht geben.

Der Tote lag unweit dieses Edeka-Marktes.
Der Tote lag unweit dieses Edeka-Marktes.  © SDMG

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0