Göring-Eckardt will an die AfD-Wähler ran

Bundestagsfraktions-Chefin Katrin Göring-Eckardt (49).
Bundestagsfraktions-Chefin Katrin Göring-Eckardt (49).

Berlin - Die Grünen sollten sich nach Ansicht ihrer Bundestagsfraktions-Chefin Katrin Göring-Eckardt (49) auch um Anhänger der AfD bemühen.

"Die dürfen wir nicht verloren geben", sagte Göring-Eckardt der Zeitung "Die Welt". Wenn den Menschen klar gemacht werde, dass die Alternative für Deutschland (AfD) beispielsweise die Rückkehr zur Atomkraft anstrebe und die Gleichstellung der Frau zurückdrehen wolle, würden sich einige wieder abwenden, hofft die grüne Spitzenpolitikerin.

Für den Bundestagswahlkampf 2017 kündigte Göring-Eckardt einen Strategiewechsel an: "Wir wollen nicht noch einmal wie 2013 erst ein grünes Weltbild entwerfen, das wir für das allerbeste halten, und daraus dann Politikvorschläge ableiten", sagte sie.

Vor der Wahl 2013 waren die Grünen mit Vorschlägen etwa zu einem "Veggie-Day" oder Belastungen für Besserverdienende ins Abseits geraten.

Fotos: imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0