Mega-Fund! Polizei stellt Diebesgut im Wert von 100.000 Euro sicher

Die Bundespolizei Ludwigsdorf hat bei einer Kontrolle Diebesgut im Wert von 100.000 Euro sichergestellt.
Die Bundespolizei Ludwigsdorf hat bei einer Kontrolle Diebesgut im Wert von 100.000 Euro sichergestellt.  © Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Görlitz - Mega-Erfolg bei einer Kontrolle der Bundespolizei. Die Beamten konnten bei einem rumänischen sowie bei einem bulgarischen Kleintransporter Diebesgut im Wert von insgesamt etwa 100.000 Euro sicherstellen.

Am Donnerstagmittag wurde zunächst ein rumänischer Fiat Ducato unter die Lupe genommen. Die Beamten wurden im Laderaum fündig: Unter anderem entdeckte man dort zwei Fahrräder, über 30 Motorkettensägen, 100 Akkuschrauber und Werkzeugkästen sowie Schweißgeräte und Nivelliergeräte. Während der Kontrolle tauchte plötzlich ein weiterer Transporter auf, diesmal mit bulgarischem Kennzeichen. Er hatte zum größten Teil Motorsensen geladen.

Fahrer und Beifahrer stammten alle aus Rumänien. Sie erklärten, dass sie alle Gegenstände auf einem Basar in Norwegen für 7.000 Euro gekauft hätten.

Nach ersten Erkenntnissen der Bundespolizei Ludwigsdorf stammte der Fund wirklich aus Skandinavien. Allerdings "deutet alles darauf hin, dass diese durch Diebstahl erlangt worden ist", so die Polizei.

Gegen die Rumänen wurde jetzt ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Bandenhehlerei eingeleitet. Sie fuhren am Freitag mit leeren Fahrzeugen weiter.

Auf zwei Kleintransportern fand man unter anderem Fahrräder, Motorkettensägen, Akkuschrauber und Werkzeugkästen.
Auf zwei Kleintransportern fand man unter anderem Fahrräder, Motorkettensägen, Akkuschrauber und Werkzeugkästen.  © Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Gegen die Fahrer und Beifahrer wird jetzt ermittelt.
Gegen die Fahrer und Beifahrer wird jetzt ermittelt.  © Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Titelfoto: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0