Mann bricht mit geklautem Auto in Fahrradladen ein: Kaum zu glauben, wo die Polizei ihn findet

Görlitz - Die Polizei Görlitz kam einem Kriminellen auf die Schliche, der am Sonntag in einen Fahrradladen einbrach und kurz danach noch einmal an den Tatort zurückkehrte.

In diesem Geschäft entwendete der Kriminelle zudem ein Fahrrad im Wert von 3000 Euro.
In diesem Geschäft entwendete der Kriminelle zudem ein Fahrrad im Wert von 3000 Euro.  © Polizei Görlitz

Genauer gesagt hatte der Mann bereits einen Tag zuvor seinen Einbruchsversuch gestartet, indem er auf der Hans-Beimler-Straße in Görlitz einen VW Polo klaute. Der Besitzer des Wagens hatte das Fehlen seines Fahrzeugs am Sonntagmorgen bemerkt.

Mit genau diesem Auto zerstörte der Täter in der Nacht zum Montag gegen 0.20 Uhr die Tür zum Geschäft in der Rauschwalder Straße, teilte die Polizei am Montag mit.

Anschließend riss der Einbrecher die Kasse aus der Halterung und nahm sie mit. Doch er hatte noch nicht genug und kam kurze Zeit später in den Fahrradladen zurück, von wo er ein Fahrrad im Wert von 3000 Euro entwendete.

Da sich Polizisten und Spürnasen der Polizeihundestaffel Görlitz bereits an seine Fährten geheftet hatten, wurde der 34-Jährige kurze Zeit später gefunden. Er saß in einem Müllcontainer, konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen und stand zur Tatzeit unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Der Mann wurde von den Polizeibeamten festgenommen. Das Diebesgut bekam der rechtmäßige Besitzer zurück. Insgesamt entstand Sachschaden von über 10.000 Euro.

Polizeispürhunde hefteten sich an die Fährten des Täters und fanden ihn schließlich (Symbolbild).
Polizeispürhunde hefteten sich an die Fährten des Täters und fanden ihn schließlich (Symbolbild).  © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0