Schlimmer Frontalcrash mit mehreren Schwerverletzten

Polizei und Rettungskräfte sichern die Unfallstelle.
Polizei und Rettungskräfte sichern die Unfallstelle.

Görlitz - Schwerer Unfall auf der S111 am Sonnabendmorgen. Zwischen den Ortsteilen Weinhübel und Kunnerwitz kam es zu einem Frontalcrash zweier PKW.

Gegen 8.45 prallten ein Renault und ein Skoda aufgrund der winterglatten Fahrbahn so schwer frontal inneneinander, dass die beiden Fahrer im Wagen eingeklemmt wurden.

Beide sind lebensbedrohlich verletzt, einer wurde unverzüglich mit einem Rettungshubschrauer vom Unfallort abtransportiert. Doch der 72-jährigen Renault-Fahrer erlag noch auf dem Weg ins Krankenhaus seinen Verletzungen.

"Auch die jeweiligen Beifahrerinnen sind schwerverletzt, jedoch außer Lebensgefahr", so ein Sprecher der Görlitzer Polizei gegenüber MOPO24.

Es wird von einem Sachschaden von 20.000 Euro ausgegangen.

Die Straße S111 musste komplett gesperrt werden. Aufgrund von Räumungsarbeiten dauert die Sperrung derzeit noch an. Bald wird die Strecke jedoch wieder freigegeben.

Die PKW sind komplett zerstört.
Die PKW sind komplett zerstört.
Zahlreiche Rettungskräfte vor Ort.Die beiden Fahrer schweben in Lebensgefahr.
Zahlreiche Rettungskräfte vor Ort.Die beiden Fahrer schweben in Lebensgefahr.
Die Autowracks. Geschätzter Sachschaden: 20.000 Euro.
Die Autowracks. Geschätzter Sachschaden: 20.000 Euro.

Fotos: Danilo Dittrich (4)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0