Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

TOP

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

TOP

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

TOP

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

NEU
16.057

Jetzt spricht der Vater, der seine Kinder totfuhr

Görlitz - Shaip B. (46) fuhr seine beiden Kinder Laura (4) und Ramos (5) in den Tod. Laut Anklage aus Rache an seiner Frau.
Shaip B. (46, mittig) fuhr seine beiden Kinder Laura (4) und Ramos (5) in den Tod.
Shaip B. (46, mittig) fuhr seine beiden Kinder Laura (4) und Ramos (5) in den Tod.

Von Steffi Suhr

Görlitz - Shaip B. (46) fuhr seine beiden Kinder Laura (4) und Ramos (5) in den Tod. Laut Anklage aus Rache an seiner Frau. Beim Prozess in Görlitz wegen Doppelmordes schweigt der Eisenflechter. Doch was er kurz nach dem schrecklichen Unfall seinem Arzt gestand, ist kaum zu ertragen.

"Die Kinder sind jetzt in den Händen Gottes, nicht dieser Schlampe", zitierte der Richter den Angeklagten aus einem Arztbericht. Der Mediziner hatte die Worte notiert, als Shaip B. nach der Tat bei ihm in Behandlung war.

Am 27. September war der Kosovare mit seinem BMW X5 auf der B6 bei Fischbach gegen einen Baum gerast. "Mit bis zu 170 km/h"' erläuterte der Gutachter im Gericht, der aus dem grauenvollen Trümmerfeld die Todesfahrt rekonstruierte.

Hier starben die beiden Kinder Laura (4) und Ramos (5).
Hier starben die beiden Kinder Laura (4) und Ramos (5).

Im Auto schliefen in ihren Kindersitzen die Geschwister. Ramos auf dem Beifahrersitz, Laura auf der rechten Seite der Rückbank. "Die rechte Seite des BMW wurde regelrecht abgefetzt. Die Kinder hatten keine Chance", fügte der Gerichtsmediziner hinzu, der schier unendlich viele Verletzungen der Kleinen aufzählte.

Shaip B. dagegen erlitt zwei Rippenbrüche und eine Kopfplatzwunde. "Es tut mir leid. Ich stand damals völlig neben mir. Ich wollte mich töten und meine Kinder mitnehmen. Aber Rache spielte keine Rolle", ließ Shaip B. über seinen Verteidiger ausrichten.

Da verlas der Richter den Bericht des Mediziners, der die Worte von Shaip B. notiert hatte: "Meine Frau ist schuld", heißt es da. Sie habe ihn zum wiederholten Mal verlassen, weil er angeblich zu viel Sex wolle. Er hätte kein Verständnis dafür, dass sie deshalb mit den Kindern ins Frauenhaus geflohen ist.

An jenem Tag sei er fünf Stunden mit den Kindern zum Abschiedsessen bei McDonalds gewesen. "Ich schäme mich nicht. Die Kinder müssen nicht mehr leiden. Aber meine Frau soll für den Rest ihres Lebens leiden", soll Shaip B. dem Arzt gesagt haben.

Der Angeklagte hatte sich übrigens am 21. September selbst aus der Klinik entlassen. Dort war er wegen akuter Suizidgefahr. Sechs Tage später starben seine Kinder am Straßenrand, als Shaip B. einen grauenvollen Unfall verursachte.

Der Prozess wird fortgesetzt.

Fotos: Ove Landgraf

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

NEU

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.048
Anzeige

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

NEU

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.707
Anzeige

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

3.268

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

518

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.746
Anzeige

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

2.673

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

3.331

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

5.057

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

2.014

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

7.500

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

2.151

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

8.748

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

4.135

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

1.192

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

980

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

1.697

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

2.379

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

424

Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

4.129

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

5.718

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

3.344

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

3.007

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

1.753

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

1.684

Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

2.427

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

5.934

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

5.153

Urologen begeistern mit lustigem Warteschleifen-Song

4.547

Gericht entscheidet: Kein Flüchtlings-Status für Syrer

696

Verliebter Mann löst mit Heiratsantrag Polizei-Einsatz aus

5.323

Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

2.635

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

9.930

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

2.906

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

5.622

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

10.314

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

3.548

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

10.718

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

4.973

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

5.868