Es geht wieder los! Görlitz wird erneut zur Filmstadt

Begehrter Drehort: Der „Braune Hirsch“ in Görlitz.
Begehrter Drehort: Der „Braune Hirsch“ in Görlitz.  © Matthias Wehnert

Görlitz - "Görliwood" macht seinem Namen wieder alle Ehre. Am Dienstag startet erneut eine große Filmproduktion in der Stadt.

Diesmal steht "Der Zauberlehrling" auf dem Drehplan. Die Geschichte basiert auf Goethes gleichnamigem Gedicht von 1797. Außerdem gedreht wird in Bad Muskau.

Die Regie führt Frank Stoye. Es spielen unter anderen Pauline Rénevier und Paul Hartmann. In Görlitz nehmen die Filmleute den "Braunen Hirsch" als Kulisse. Das markante Eckhaus mit Hirschskulptur bietet beste Voraussetzungen für Filme, die im Gestern spielen.

Kürzlich erst wurde dort „Der Hauptmann“ gedreht. Er spielt 1945. Auch "Der junge Karl Marx" nutzte das Haus. Insgesamt lockte die historische Altstadt von Görlitz 2016 zehn Großproduktionen an.

Die dickste Produktion, die auch Sachsen tangierte, hieß "A Cure for Wellness". Der Film läuft seit Donnerstag im Kino. Wichtige Szenen dafür wurden im Zwickauer Johannisbad gedreht.

Schauspielerin Pauline Rénevier.
Schauspielerin Pauline Rénevier.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0