Zeugen gesucht: Teenie-Mädchen an Bahnhof mit Rohrstock geschlagen

Am Bahnhof in Görlitz wurde eine 15-Jährige mit einem Stock verprügelt und verletzt.
Am Bahnhof in Görlitz wurde eine 15-Jährige mit einem Stock verprügelt und verletzt.  © DPA / 123 RF (Symbolbild)

Görlitz - Ein 15 Jahre altes Mächen wurde am Samstagabend am Bahnhof in Görlitz attackiert. Der Vorfall soll sich gegen 18.45 Uhr abgespielt haben, teilte die Bundespolizei am Montag mit.

Dringend tatverdächtig ist ein 53-Jähriger, der es sich im Bereich der Sitzgruppe vor dem "Eckert Store" gemütlich gemacht hatte.

Ihm wird vorgeworfen, der Jugendlichen mit einem Rohrstock auf den Oberschenkel geschlagen zu haben. Der polizeibekannte Deutsche, gegen den bereits ein Hausverbot für den Bahnhof Görlitz ausgestellt wurde, musste von den Beamten der Bundespolizei aus dem Bahnhof verwiesen werden.

Der Mann hat nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und wegen Hausfriedensbruch am Hals.

Da die Ermittlungen andauern, ist die Polizei auf weitere Hinweise zum Hergang der gefährlichen Körperverletzung angewiesen und möchte wissen: Wer kann sachdienliche Angaben zum Tathergang machen?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Luwigsdorf, An der Autobahn 4, 02828 Görlitz oder unter der Rufnummer 0 35 81 36 26 0 zu melden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0