Bruder erschlagen! 8 Jahre Haft für Schock-Rocker aus Görlitz

Görlitz - Totschlag in der Black-Metal-Szene. Weil Clemens E. (28) seinen Bruder Christian (†37) tötete, muss er für acht Jahre hinter Gitter.

Verurteilt: Christian G. (39, links) und Clemens E. (28, rechts) müssen für mehrere Jahre in Haft.
Verurteilt: Christian G. (39, links) und Clemens E. (28, rechts) müssen für mehrere Jahre in Haft.  © Ove Landgraf

Sein mitangeklagter Kumpel Christian G. (39) muss sogar für zwölf Jahre in den Knast. So urteilte jetzt das Landgericht Görlitz über die beiden Männer.

Fast zwei Monate verhandelte das Schwurgericht gegen die Täter. Dann sah es Richter Theo Dahm und seine Kammer als erwiesen an, dass Christian im Streit getötet wurde. Wie Nachrichten auf den Handys von Opfer und Tätern bewiesen, gab es seit langem Zoff wegen diverser Kleinigkeiten.

Im Januar 2018 eskalierte die Situation an der Rauschwalder Straße von Görlitz: Clemens und Christian stürmten die Bude des Opfers.

Dabei war Clemens martialisch wie ein Schock-Rocker (Corpspaint) geschminkt und brüllte: "Wir machen Dich kalt. Damit du weißt, was Black Metal ist."

Dann wurde das Opfer - laut Gericht vor allem durch Christian G. - massiv attackiert. Fußtritte, Schläge, sogar eine Schlinge wurde dem Opfer umgelegt und zugezogen, bis zum Tod.

Für die Kammer war das ein gemeinschaftlicher Totschlag. Nach dem Urteil wurde Clemens E. noch im Gerichtssaal verhaftet. Ob damit die Akten geschlossen werden ist unklar. Die Anwälte hatten Freisprüche gefordert. Sie könnten Revision einlegen.

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0