Wegen Döner: Attackierte Kontrolleur ein Ehepaar in der Bahn?

Zwei Personen wurden trotz gültigen Fahrscheins aus einer Straßenbahn geworfen.
Zwei Personen wurden trotz gültigen Fahrscheins aus einer Straßenbahn geworfen.

Görlitz - Und das alles wegen eines Döners. Am Nachmittag des 25. Oktobers 2016 wurden eine 33-jährige Frau und ihr 29-jähriger Ehemann in einer Görlitzer Straßenbahn kontrolliert. Einen Fahrschein hatten beide dabei, aßen jedoch verbotenerweise die türkische Spezialität.

Deshalb wurde ihnen von den Kontrolleuren nahegelegt, die Tram an der Haltestelle Berliner Straße / Postplatz zu verlassen.

Allerdings soll es dabei nicht bei mahnenden Worten geblieben sein. Ein 28-jähriger Kontrolleur soll auch körperliche Gewalt gegen die beiden Personen angewendet haben.

Sowohl der Gatte als auch seine Angetraute zogen sich leichte Verletzungen zu. Nachdem sie die Straßenbahn verließen, soll es zu weiteren Wortgefechten im Haltestellenbereich gekommen sein, bis eine Polizeistreife eintraf.

Zu diesem Sachverhalt sucht die Polizei nun Zeugen. Hinweise nimmt die Görlitzer Kripo unter der Nummer 03581 / 650 0 entgegen.

Und das wegen eines Döners.
Und das wegen eines Döners.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0